Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Medienboxen

Autorin:  Melanie Schulz

Eigentlich gibt es in jeder Stadtbücherei sogenannte Medienkisten oder Medienboxen.  Das sind  Boxen mit verschiedenen Medien (Bücher, CDs und DVDs) zu einem bestimmten Thema. Und natürlich gibt es diese auch bei uns in Hilden.

In manchen Büchereien sind Boxen zu  beliebten Thema schon fertig und werden auf Anfrage nur noch verbucht und ausgegeben. Bei uns gibt es keine festen Boxen mehr, sondern diese werden einzeln und individuell zusammengestellt.  Und das mache dann ich J

Das läuft meistens so ab, dass ich eine E-Mail, einen Anruf oder einen Hinweise von Kollegen bekomme, dass eine Schule oder eine Kita bei uns zu einem gewissen Thema eine Medienkiste ausleihen möchte. Das heißt, dass ich dann bei uns an die Regale gehe, passende Medien raussuche und diese schon fertig verbucht in eine Box lege, die dann abgeholt werden kann.

Im letzten Jahr waren es genau 30 Boxen, die ich zusammengestellt habe.

Themen wie z.B. Tiere (Waldtiere, Wassertiere, Haustiere), Weltall (Sonne, Mond und Sterne) oder Mittelalter (Ritter, Burgen) muss ich jedes Jahr mehrfach fertig machen. Doof ist dann natürlich, wenn die Anfragen zu diesen Themen gleichzeitig von mehreren Einrichtungen kommen. Bei einigen Themen habe ich einfach nicht genug Medien.   Das passiert aber gerade bei Ritter und Burgen gerne. Anscheinend ist das in den Schulen ein Typisches Frühjahrsthema. In den Kindergärten wiederum werden jedes Jahr im Frühling die Tiere erklärt.

Die Themen sind manchmal gar nicht so einfach. Eine Medienbox für eine Schule zum Thema Weltall braucht andere Medien als eine Box für eine Kita zum Thema Sonne, Mond und Sterne. Bei den Kindergärten kann ich nämlich auch ganz viele Bilderbücher mitgeben, in denen Sonne, Mond und Sterne vorkommen. Außerdem muss das Weltall viel leichter erklärt werden. Ich kann auch ganz gut Hörbücher mitgeben, da die Kinder oft in der Leise Zeit Hörbücher hören dürfen.

In den Schulen wiederrum soll mit den Büchern gearbeitet werden. Da helfen Geschichten nicht wirklich. Es ist zwar immer ganz nett, ein Thema mit einer Geschichte zu starten aber da reichen dann ein oder zwei Bücher. In den Schulen kann ich stattdessen aber auch passende Sach-DVDs dazulegen, die dann im Unterricht geschaut werden können.

Immer mal wieder gibt es sehr spannende Themen, bei denen ich wirklich meine Fantasie spielen lassen muss um passende Bücher zu finden. Z.B. gibt es zum „Frühling“ für den Kindergarten unendlich viele Möglichkeiten. Da können CDs mit Frühlingsliedern dabei sein, Bastelbücher, Bücher mit Tierkindern oder das Bepflanzen des Gartens. Da passen dann sowohl Bilderbücher als auch Sachbücher.

Ganz wichtig ist immer die genau Absprache mit den Einrichtungen, was genau eigentlich gesucht wird. Bei einer Box zum Thema „Unterwasserwelt“ muss ich zum Beispiel wissen, ob es eine Box mit realen Lebewesen sein soll oder ob auch Fantasiewesen wie Meerjungfrauen oder Wasserdrachen dabei sein können. Gerade für Karneval im Kindergarten ist es ein großer Unterschied.

Medienboxen zu packen macht zwar viel Arbeit, aber es macht auch viel Spaß. Denn jede Box ist wieder eine neue Herausforderung.

Beste Grüße

Melanie Schulz

Advertisements

FIFA 18-Turnier inklusive Meet & Greet mit Profi-eSportler

                                 

Autor: Andreas Umbrich

Fans der beliebten Fußball-Simulationsreihe „FIFA 18“ aufgepasst:

Ihr habt am Donnerstag, 07. Juni 2018 die Chance, Euer Talent an der Spielekonsole Playstation 4
unter Beweis zu stellen und andere Mitspieler im Rahmen eines Turniers herauszufordern.
Das Turnier wird in den Räumlichkeiten des Campus OT am Holterhöfchen in Hilden ausgetragen
und beginnt um 17:00 Uhr. Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung von Aufsuchender Jugendarbeit und Stadtbücherei Hilden.

Das Besondere dabei ist, dass mit Tim Schwartmann ein professioneller eSportler anwesend sein wird. Dieser wird Euch mit Tipps und Tricks rund ums „FIFA-Gameplay“ zur Seite stehen. Zudem habt Ihr
die Möglichkeit, durch Fragen herauszufinden, was den Alltag eines Profis im eSportbereich auszeichnet. Natürlich dürft Ihr zwischendurch auch mal eine Partie mit ihm zocken.

Auf die drei Bestplatzierten warten zudem tolle Preise. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Anmelden können sich Interessierte ab 14 Jahren, entweder per Mail an stadtbuecherei@hilden.de, unter der Telefonnummer 02103-72301 oder vor Ort an der Information.

Bastian Bielendorfer – Von „Wer wird Millionär“ zum Autor und Comedian

Autorin: Nadine Reinhold

 

Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern. Da sitzt ein junger Kerl, Student, bei Günther Jauch auf dem Stuhl bei „Wer wird Millionär“. Sympathisch war er, schien nicht auf den Kopf gefallen zu sein und hatte nun bei der 8.000 € Frage einen kleinen Hänger: „Die Renaissance ist die Wiedergeburt welcher Epoche?“ Da wir mittlerweile Bastian und auch seinen Vater (nach 4 Büchern) kennen, wissen wir, dass Papa Bielendorfer mit seiner Antwort „Antike“ natürlich recht hatte. Ich glaube, noch heute kann er nicht fassen, dass sein Sprössling als Antwort doch glatt auf „Barock“ getippt hätte.

Da Papa Bielendorfer nicht gerade durch Smalltalk glänzte, fragte Jauch nach, und so erfuhren wir von Bastians Schicksal: er ist ein Lehrerkind! Und darüber würde er gerne mal ein Buch schreiben. Der Piper-Verlag machte das Rennen und ein Jahr nach „Wer wird Millionär“ stand im Oktober „Lehrerkind – Lebenslänglich Pausenhof“ in den Regalen. Es folgten „Lebenslänglich Klassenfahrt“, „Mutter ruft an – Mein Anschiss  unter dieser Nummer“ und 2017 zuletzt „Papa ruft an – Standleitung zum Lehrerkind“.

Auch zum Hören geeignet

Nicht eines dieser Bücher habe ich gelesen. Nein! Ich habe sie mir vom Autor höchstpersönlich vorlispeln lassen. Ich mag diesen sympathischen Sprachfehler, auch Bielendorfers Stimme ist wahrlich nicht die eines professionellen Synchronsprechers, aber das macht für mich den Charme aus. Und da ich ein Hörbuchjunkie bin, kam es oftmals vor, dass ich beim Hören eines dieser Hörbücher laut lachen musste.

Neues Terrain

Auch als Comedian ist Bielendorfer unterwegs. Die Comedy-Live-Tour „Das Leben ist kein Pausenhof!“ startete im Januar 2016 und seitdem ist er als Lehrerkind in ganz Deutschland unterwegs. Natürlich gibt es zahlreiche Videos, hier ist eines, was auch „Spuren von Ludger“ enthält. Ich muss Bastian Bielendorfer fragen, ob es den wirklich gibt 😉

Das Lehrerkind in Hilden!

Im Herbst 2017 hatte ich nun die Idee, bei ihm für eine Lesung in unserer Bibliothek anzufragen. Was soll ich sagen… so nett und unkompliziert war selten eine Terminfindung. Das ist schon komisch, wenn man mit einem Menschen beruflich Kontakt hat, die man bisher nur aus Büchern und CDs kennt.

Bastian Bielendorfer kommt also am 08.06.2018 in die Stadtbücherei Hilden und liest aus „Papa ruft an – Standleitung zum Lehrerkind“. Es gibt noch Katen, über die Hälfte ist aber schon weg. Also ruft an unter: 02103/72300 und reserviert Karten. Wir legen die gerne 1-2 Tage zurück! Eine Karte kostet 15 €, mit Itter-Pass 8 €. Los geht es um 19.30 Uhr.

Und nein – ich glaube nicht, dass Otto mitkommt. Der dürfte auch in die Bibliothek, wir würden glatt eine Ausnahme machen.

 

Ich freue mich schon sehr. Wenn ihr am 08.06. jemanden ganz viel lachen hört – könnte ich sein 😉

Stempelkarte für Kinder

Autorin: Melanie Schulz

Jedes Jahr bietet die Stadtbücherei Hilden verschiedene Veranstaltungen für Kinder und ihrer Familien an.  Damit auch jeder die Möglichkeit hat mal zu einer Veranstaltung zu gehen, sind diese an verschiedenen Tagen und Uhrzeiten.

Da den Überblick zu behalten ist echt schwer. Daher haben wir uns etwas ausgedacht, wo nicht nur die Veranstaltungen alle auf einem Blick zu sehen sind, sondern wo man auch noch doppelt „belohnt“ wird, wenn man zu einer Veranstaltung geht.

Wir haben nämlich eine Stempelkarte in der alle Termine für das ganze Jahr abgedruckt sind. In diesem Jahr sind das 42 Termine insgesamt.

Stempelkarte

Kamishibai, Bilderbuchkino, Kuschelkino, Lichtspiel-Zeit: Family-Cinema und die Leseabenteuer mit Faraj und Ingrid machen an sich schon viel Spaß. Aber nach jeder dieser Veranstaltungen gibt es einen Stempel in eure Stempelkarte. Und wenn dann 12 Stempel voll sind, gibt es von uns eine Überraschung. Was das ist, verrate ich natürlich nicht.

Wir haben zwar nun schon Ende März, aber es sind immer noch insgesamt 33 Termine offen. Da sollten die 12 Veranstaltungen doch kein Problem sein, oder? 😉

Der nächste Termin ist übrigens schon morgen. Um 16:30 Uhr findet in der 1. Etage „Kamishibai“ statt. Es wird eine schöne Geschichte erzählt und etwas für Ostern gebastelt. Wer noch keine Stempelkarte hat, kann sich die dann gerne bei uns holen.

Ich hoffe, wir sehen uns 🙂

Die kommenden Termine im Überblick:

März:

Mi. 28.03 um 16:30 Uhr –  Kamishibai

Do. 29.03 um 16:30 Uhr – Bilderbuchkino

April:

Do. 12.04 um 15:30 Uhr –  Kuschelkino

Sa. 14.04 um 11:30 Uhr – Leseabenteuer mit Faraj und Ingrid

Do. 26.04 um 15:30 Uhr – Lichtspiel-Zeit: Family-Cinema

Mai:

Sa. 12.05 um 11:30 Uhr – Leseabenteuer mit Faraj und Ingrid

Do. 26.04 um 15:30 Uhr Lichtspiel-Zeit: Family-Cinema

Do. 17.05 um 15:30 Uhr –  Kuschelkino

Do. 31.05 um 15:30 Uhr – Lichtspiel-Zeit: Family-Cinema

Juni:

Sa. 09.06 um 11:30 Uhr – Leseabenteuer mit Faraj und Ingrid

Do. 14.06 um 15:30 Uhr –  Kuschelkino

Do. 28.06 um 16:30 Uhr – Bilderbuchkino

Juli:

Sa. 14.07 um 11:30 Uhr – Leseabenteuer mit Faraj und Ingrid

Do. 12.07 um 15:30 Uhr –  Kuschelkino

Do. 26.07 um 15:30 Uhr – Lichtspiel-Zeit: Family-Cinema

August:

Do. 09.08 um 15:30 Uhr –  Kuschelkino

Sa. 11.08 um 11:30 Uhr – Leseabenteuer mit Faraj und Ingrid

Do. 30.08 um 15:30 Uhr – Lichtspiel-Zeit: Family-Cinema

September:

Sa. 08.09 um 11:30 Uhr – Leseabenteuer mit Faraj und Ingrid

Do. 13.09 um 15:30 Uhr –  Kuschelkino

Do. 27.09 um 16:30 Uhr – Bilderbuchkino

Oktober:

Do. 11.10 um 15:30 Uhr –  Kuschelkino

Mi. 31.10 um 16:30 Uhr –  Kamishibai

Sa. 13.10 um 11:30 Uhr – Leseabenteuer mit Faraj und Ingrid

Do. 25.10 um 15:30 Uhr – Lichtspiel-Zeit: Family-Cinema

November:

Do. 08.11 um 15:30 Uhr –  Kuschelkino

Sa. 10.11 um 11:30 Uhr – Leseabenteuer mit Faraj und Ingrid

Mi. 28.11 um 16:30 Uhr –  Kamishibai

Do. 29.11 um 15:30 Uhr – Lichtspiel-Zeit: Family-Cinema

Dezember:

Sa. 08.12 um 11:30 Uhr – Leseabenteuer mit Faraj und Ingrid

Do. 13.12 um 15:30 Uhr –  Kuschelkino

Mi. 19.12 um 16:30 Uhr –  Kamishibai

Do. 27.12 um 16:30 Uhr – Bilderbuchkino

 

 

„Kill me Kate! Die gezähmte Widerspenstige“ – Eine Kabarett-Dramödie von und mit Inka Meyer

Es ist zum verzweifeln! Die Theatermacherin Inka Meyer hat ein Problem, über das sie am Sonntag, 18. März ab 17 Uhr in der Stadtbücherei Hilden, Nove-Mesto-Platz 3, sprechen wird: Für die nächste Spielzeit wurde ihr das Shakespeare-Stück „Der Widerspenstigen Zähmung“ zur Inszenierung aufgebrummt. Doch ist es überhaupt möglich, 40 Jahre nachdem die ersten Frauen ihre BHs verbrannten, ein Stück mit derart mittelalterlichen Rollenbildern auf die Bühne zu bringen? Die Aufgabe wird für Inka Meyer schnell zur Bestandsaufnahme: Wie geht es den Frauen, die Kinder haben und arbeiten? Die keine Kinder haben und arbeiten? Die Kinder haben und nicht arbeiten? Weib oder Weibchen? Gleichgestellt oder zurückgestellt? Powerfrau oder Übermutter? Und wo stecken eigentlich die Männer? Wo sie vor 50 Jahren auch steckten – im Büro? Drei Viertel aller Väter nehmen nur zwei Monate Elternzeit – parallel zur Elternzeit ihrer Frau. Wer kocht also den Bio-Möhrenpastinakenbrei? Vater, Mutter oder Alnatura? Und wer kann uns bei den Fragen weiterhelfen? Etwa Germany’s Next Role-Model Heidi Klum? Oder Herzogin Kate, die ihr Studium in den Wind geschossen hat, um in Designerkleidchen neben Prinz William zu glänzen? Die Antworten darauf sind verblüffend, originell und höchst unterhaltsam. Zumindest bei Inka Meyer. Hier geht’s um Frauen. Aber anders. Das heißt: Kein Mann-Frau-Gedöns. Kein Latzhosen-Feministinnen-Genöle. Kein Männer-Bashing. Frei von Rollenklischees. Es geht um Arbeit, Familie, Rente. Hochpolitisch – aber sehr, sehr komisch. Auch für Männer! Bei youtube gibt es zahlreiche Videos von Inka Meyer, zum Einstimmen quasi.

Der Equal Pay Day

Das Besondere: der 18.03. ist nicht nur der Sonntag, an dem uns Inka Meyer besucht, sondern auch der Equal Pay Day. Dieser Tag markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden. Mehr Infos dazu, findet man zum beispiel hier. 

„Kill me, Kate!“ ist eine moderne Komödie über die Tragödie, heute eine Frau zu sein!

 

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hilden. Eintrittskarten zur Veranstaltung sind zum Preis von acht Euro (vier Euro mit Itter-Pass) bereits jetzt im Vorverkauf in der Stadtbücherei erhältlich. Telefonische Reservierungen sind auch unter 02103-72300 oder per Mail an stadtbuecherei@hilden.de möglich.

 

Wir freuen uns auf viele Besucher an diesem Tag!

Beste Grüße

Nadine Reinhold

2018 – Ein Jahr voller Spaß und Spannung

Autor: Stefanie Krüger

Statt eines Jahresrückblicks, dachte ich mir, Euch mal Lust auf das vor uns liegende Jahr zu machen.

Für 2018 haben wir einige sehr interessante Veranstaltungen und Neuerungen geplant.
Ganz neu bei uns im Bestand sind die beliebten Tonies-Figuren und eine Box zum Ausleihen. Weil wir mit einer großen Nachfrage rechnen, dürft Ihr vorerst aber nur zwei Figuren zeitgleich ausleihen.
Unsere beliebten Veranstaltungsreihen werden natürlich fortgesetzt, jedoch gibt es auch hier kleine Änderungen. Aus „Faraj liest vor“ wird „Leseabenteuer mit Faraj und Ingrid – Deutsch-Arabische Vorlesestunde & Spiel- oder Bastelaktion“. Die Veranstaltung findet weiterhin Samstags, jedoch erst um 11.30 Uhr statt. Wie der Titel verrät, wird jetzt auch zusätzlich – passend zur Geschichte – gebastelt oder gespielt. Die Reihe „Family-Cinema“ bekommt dagegen einen ganz neuen Platz in unserem Veranstaltungskalender. Ab sofort findet es ebenfalls donnerstags um 15.30 Uhr statt. Damit gleichen wir es dem beliebten „Kuschelkino“ an. Wir zeigen die Filme natürlich weiterhin im englischen Original.
Für unsere Gaming-Aktionen haben wir eine neue Konsole angeschafft. Ich sag nur „Switch“ .

Dieses Jahr wagen wir uns aber auch an neue Veranstaltungsformate:
Jetzt im Januar, genauer gesagt diese Woche, bieten wir erstmalig eine „Offene BIBNET- und E-Reader-Sprechstunde“ an. Jeden Tag bieten wir eine Stunde an, in der Ihr mit Euren Endgeräten und Fragen rund um die Onleihe und BIBNET-Press vorbeikommen könnt. Wir bemühen uns, alle Unklarheiten zu beseitigen. Natürlich könnt Ihr auch weiterhin individuelle Termine mit uns vereinbaren.
Im Mai ist ein Rollenspiel-Tag geplant, an dem Ihr mit uns in eine andere Welt eintauchen könnt. Dieser Tag eignet sich super für Einsteiger und Neugierige. Ihr könnt jetzt auch Rollenspiele bei uns ausleihen und Euch zuhause mit Euren Freunden ins Abenteuer stürzen.
Für September planen wir unseren ersten HilGoesCrafting-Tag. An diesem könnt Ihr viele technische Dinge und DIY-Aktionen ausprobieren. Natürlich kommt das Thema Gaming dabei auch nicht zu kurz.

Auch hinter den Kulissen gibt es Veränderungen
Wir werden für 2018 auch ein neues Social-Media-Konzept erarbeiten. Bestimmt ist Euch schon aufgefallen, dass einige Blogbeiträge bereits jetzt eine andere Aufmachung haben. Es wird an allen Plattformen geschraubt, damit für für Euch interessant bleiben. Dafür haben wir in den nächsten Monaten zwei Fortbildungen und werden uns richtig anstrengen. Versprochen!

Ihr seht, wir sind auf dieses Jahr schon gut vorbereitet und ich hoffe, Ihr habt jetzt Lust, bei dem ein oder anderem Angebot dabei zu sein. Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen bekommt Ihr im Veranstaltungskalender der Stadt Hilden oder auf unserer Facebookseite. Wer immer auf dem Laufenden sein möchte, kann sich auch zu unserem WhatsApp-Service anmelden. Bestimmt schreiben meine Kolleginnen zu den besonderen Veranstaltungen aber auch noch eigene Beiträge 😉

WuB – die Woche unabhängiger Buchhandlungen

„Sag mal, du kannst mir doch bestimmt ein Buch bestellen und mitbringen, wenn es da ist? Du arbeitst doch in einer Buchhandlung.“

„Ähm – nein“ – den Bekannten zur nächsten Buchhandlung meines Vertrauens schick…

Bibliotheksmitarbeiter kennen das sicherlich. Nicht jeder kennt den Unterschied zwischen Buchhandlung und Bibliothek. Darauf möchte ich hier auch gar nicht näher eingehen. Wenn ich in dieser Woche auf Facebook unterwegs war, „stolperte“ ich sehr oft über den Hashtag „WuB“. Der steht für „Woche der unabhängigen Buchhandlungen“. Beginn war am 04. November und heute endet diese Aktion.

Schon seit 2014 gibt es die #WuB und obwohl ich einigen Buchhandlungen folge, habe ich erst jetzt diese Aktion entdeckt. Schade. Da werde ich 2018 mal genauer drauf achten! 629 Buchhandlungen machen mit und hier kann man schauen, ob auch seine persönliche Lieblings-Buchhandlung mit dabei ist.

Hier Buchhandlungen in der Region, die bei der Aktion mitmachen:

Die Idee hinter #WuB ist, zu zeigen, wie toll unabhängige Buchhandlungen sind. Nah am Kunden, engagiert, kreativ, begeistert für Bücher und Medien – wie Bibliotheken eben. Diese zwei Berufsstände sind sich doch recht ähnlich 😉

Sucht mal bei Facebook unter dem Hashtag „WuB“. So viele tolle Veranstaltungen haben in fantastischen Buchhandlungen stattgefunden. In 2018 bin ich mit dabei – in einer meiner Lieblingsbuchhandlungen.

Habt Ihr eine Lieblingsbuchhandlung oder arbeitet Ihr sogar in einer? Berichtet mal!

Bibliophile Grüße

Nadine Reinhold