Meine musikalischen Abenteuer

Liebe Leser,

die Frage – welche Musik hörst du denn gerne? – kriegt man ja eigentlich recht häufig zu hören. Nur die Antwort auf diese Frage ist nicht immer so einfach, wie man es gerne hätte – vor allem wenn man wie ich schnell eine neue Musik-Richtung für sich entdeckt und plötzlich völlig darin versumpft.
Oder auch ‚alte‘ neue Musikrichtungen wiederentdeckt, wie es in diesem Fall passiert ist.

K-Pop ist die Kurzform für Korean Pop und bezeichnet meistens recht umfassend den Großteil der Musik die aus Südkorea kommt und in koreanischer Sprache, meist mit wenigen englischen Elementen die man dabei schnell raushört, gesungen wird.
Warum ausgerechnet koreanischer Pop?
Nun, weil es einfach ist sich dafür zu begeistern und das liegt nicht zuletzt daran wie großartig das Ganze inszeniert wird. Und die meisten von euch dürften zumindest ein Lied dieser Musikrichtung kennen, das 2012 ziemlich bekannt war: Nämlich „Gangnam Style“ von Psy.

Einige der besonders auffälligen Merkmale von K-Pop, nämlich der aufwendige Stil des Musikvideos und auch die Choreografie des Tanzes sind darin zwar durchaus etwas übertrieben, zeigen aber deutlich den Fokus der in diesem Genre auf diesen Dingen liegt.
Denn das macht K-Pop aus –  der Style der Bandmitglieder, das Tanzen und wie beeindruckend die Musikvideos der Bands produziert wurden. Die Zeit in der ich zu allererst von solchen Bands gehört habe liegt weit vor 2012, als ich anfing mich für asiatische Popkultur zu interessieren – BoA und S.E.S. irgendwann um 2002 herum, zu einer Zeit, zu der man CDs dieser Bands erst noch mühsam über verschiedene Shops bestellt hat – mit der Zeit allerdings habe ich das Interesse daran dann verloren.

Bis heute. Und heute ist es fast zu einfach neue Bands eines doch recht fernen Genres wie diesem zu entdecken! Mit YouTube, Spotify und Co ist die Auswahl gigantisch und ich komme aus dem Staunen und Entdecken gar nicht mehr raus. Zwei meiner aktuellen Lieblinge:

Habt ihr auch Bands oder ganze Musikstile die aus eurem sonstigen Musikgeschmack hervorstechen? Habt ihr vielleicht auch schon von K-Pop und seinen schrecklichen Ohrwürmern gehört?
Vielleicht probiert ihr es ja auch mal aus falls ihr neugierig geworden seid. 😉

Mit besten Grüßen,

Nina Bullendorf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: