Wirf es nicht weg – Lebensmittelreste vermeiden oder richtig verwerten

Liebe Leser,

wusstet Ihr, dass im Jahr ca. 11 Mio. Tonnen Lebensmittel in Deutschland im Müll landen? Dieses habe ich in der Broschüre „Zu gut für die Tonne“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gelesen und fand es sehr erschreckend.  Hinzu kommt, dass wir nicht nur Lebensmittel verschwenden, sondern  durch die Produktion auch Ressourcen vergeuden, die Umwelt belasten usw. Deshalb habe ich gedacht, schreib ich ein Blogbeitrag zu diesem Thema. Vielleicht erhaltet Ihr hier noch ein paar neue Anregungen, wie ihr es vermeiden könnt, so viele Lebensmittel wegzuwerfen.

Einkaufen

Das Problem beginnt meiner Meinung nach schon beim Einkauf. Oft werden viel zu viele Lebensmittel gekauft, und hinterher weggeworfen. Hier ist es ratsam den Einkauf zu organisieren.

Dafür bietet sich folgendes an:

  •  Inventur im Kühlschrank
  •  Einkaufsliste schreiben
  •  Nicht hungrig einkaufen gehen
  •  Nicht durch günstige Großpackungen verlocken lassen mehr zu kaufen, sondern eher weniger    kaufen
  •  Lebensmittel, die erst später benötigt werden, mit langen Mindesthaltbarkeitsdatum kaufen

Kochen

Wer gerne kocht, weiß, dass in der Regel oft zu viel gekocht wird und viele Reste übrig bleiben. Hier bietet es sich an, beim Kochen an Richtwerten zu orientieren. Z.B. habe ich mir eine Liste ausgedruckt auf der die empfohlenen Mengenangaben pro Person beim Kochen stehen. Darauf sind u.a. Mengenangaben für Nudeln als Beilage oder Nudeln als Hauptgericht zu finden. Manchmal würde ich viel größere Mengen verwenden und dadurch kann ich es vermeiden.

Wenn es  trotzdem Reste geben sollte, dann friere ich sie ein und kann diese mal essen, wenn ich kaum Zeit  oder Lust habe zu kochen. Jeder kennt Wochen, in denen es sehr stressig ist. Dann bin ich immer dankbar solche Sachen im Gefrierfach zu haben.

Was ist aber, wenn man beispielsweise verschiedene Lebensmittelreste hat und nicht weiß, was man damit kochen könnte? Hier können verschiedene Homepage und Apps helfen, in denen Rezepte mit Resten aufgelistet sind. Der Nutzer gibt dort die Reste ein, die er hat und erhält Rezepte damit.

Es gibt z.B. folgende Apps und Seiten

  • Beste Reste (App)
  • Chefkoch (App und Homepage)
  • Restegourmet (Homepage)

Und wenn Ihr Restaurants helfen wollt ihre Reste aufzubrauchen, dann schaut mal auf diese Homepages:

https://resq-club.com

www.toogoodtogo.de

Hier könnt Ihr billiger Gerichte kaufen, die z.B. am Frühstücksbuffet übrig geblieben sind.

Urlaub

Lebensmittel übrig und der Urlaub naht? Wohin damit? Manchmal kann man die Reste z.B. Nachbarn geben. Aber was ist, wenn sie auch genug haben oder es nicht mögen? Dann kann die Homepage www.foodsharing.de helfen. Hier sind soziale Einrichtungen oder auch Privatpersonen eingetragen, die übriggebliebene Lebensmittel annehmen. Hier kann man auch selber registrieren und Lebensmittel an bestimmten Stellen hinterlegen oder mitnehmen.

Eine weitere Möglichkeit ist es  Reste an die Organisation „Die Tafel“ abzugeben. Hier ist es ratsam vorher anzurufen und zu fragen, ob und wann man es bringen kann.

Viel Erfolg beim Umsetzen der Tipps und bis zum nächsten Mal.

I.Bollwerk

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: