Die verlorene Waise…

Liebe Leser,

eigentlich bin ich kein großer Fan von Science-Fiction-Serien, doch eine Serie hat mich wirklich gepackt: Orphan Black. Eher durch Zufall darauf gestoßen, machte sie mich von der ersten Folge an süchtig. Das Thema, eigentlich auf den ersten Blick auch nicht meins: Klone.

Alles beginnt damit, dass die Kleinkriminelle Sarah Manning am Bahnhof beobachtet, wie sich eine Frau vor den Zug wirft. Seltsam nur, dass diese Sarah zum Verwechseln ähnlich sieht… Irritiert schnappt Sarah sich die Handtasche der Frau inklusive Pass und Wohnungsschlüsseln. Verblüfft über die Ähnlichkeit, beschließt sie kurzerhand die Identität dieser Frau anzunehmen, um vor ihrem Ex-Freund unterzutauchen. Doch das Leben von Beth Childs ist weitaus komplizierter und verworrener als gedacht. Als Beth taucht Sarah immer tiefer in die Gründe für deren Selbstmord ein. Sie findet heraus, dass sie beide Klone sind und sich in einem erbitterten Kampf gegen ihre Schöpfer, weitere Wissenschaftler und religiöse Fanatiker befinden. Dabei tauchen reihenweise weitere Klone ihrer Sorte auf, die zwar gleich aussehen, aber unterschiedlicher nicht sein könnten und die Serie mit ihren außergewöhnlichen Charakteren zu etwas ganz Besonderem machen. Faszinierend ist, dass Tatiana Maslany alle Rollen der weiblichen Klone – insgesamt neun – selbst spielt, wofür sie unter anderem 2014 für den Golden Globe nominiert war und 2016 mit dem Emmy für die beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie ausgezeichnet wurde.

An Sarahs Seite sind dabei immer ihr Pflegebruder Felix „Fee“, ihre Ziehmutter Siobhan „Mrs. S“ und ihre Tochter Kira, die die eigentliche Gejagte ist. All die Charaktere sind so liebevoll gestaltet, dass man sogar anfängliche „Feinde“ hinterher ins Herz schließt. Immer wenn eine Etappe erklommen ist und die Zusammenhänge aufgeklärt scheinen, tauchen neue Gegner auf… superspannend und raffiniert gemacht. Ich freue mich schon, wenn im Juni die fünfte und finale Staffel erscheint!

Beste Grüße

N. Bange

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: