Ein besonderes Kinoerlebnis

Lieber Leser,

über etwas, das bekannt gegeben wird, mit dem man aber nie gerechnet hätte, freut man sich in vielen Fällen ja ganz besonders. Das ist bei mir der Fall, seitdem ich mitbekam, dass in diesem Jahr ein neuer Film der Kult-Anime-Serie „Yu-Gi-Oh!“ in den deutschen Kinos anlaufen soll.

„Yu-Gi-Oh!“ war eine der angesagtesten Anime-Serien, Anfang der 2000er Jahre. Neben Serien wie „Pokémon“, „One Piece“ oder „Dragon Ball“ füllte sie den für die damaligen Kinder und Jugendlichen legendären Anime-Block im Nachmittagsprogramm von RTL 2. Die Serie löste zusammen mit dem aus ihr hervorgehenden Sammelkartenspiel einen regelrechten Boom aus. Jeder wollte die Sammelkarten haben, tauschte sie mit seinen Freunden oder lieferte sich damit spannende Duelle.

Die Geschichte der Serie handelt von dem 16-jährigen Protagonisten Yugi Muto, der mit seinem Milleniumspuzzle den Geist eines alten Pharaos freigesetzt hat. Zusammen mit seinen Freunden und der Unterstützung des Pharaos trifft er im Verlauf des Geschehens auf diverse Widersacher, gegen die er sich in einem Kartenduell behaupten muss, um die Welt zu beschützen und letztendlich das Geheimnis des Pharaos zu lüften.

Nachdem die Geschichte 2005 ein Ende fand, wurden im Laufe der Jahre zwar mehrere Nachfolgeserien produziert, die das Sammelkartenspiel weiter aufgriffen, aber nicht an den Erfolg der Hauptserie anknüpfen konnten und bei denen das Interesse an „Yu-Gi-Oh!“ nachließ.

Die Nachricht, dass es dieses Jahr mit „The Dark Sides Of Dimensions“ einen neuen „Yu-Gi-Oh!“- Film geben wird, kam zu einem überraschenden Zeitpunkt, da in der heutigen Zeit eigentlich kaum noch einer so wirklich an das Spiel und die Serie denkt. Das Besondere an dem Film ist aber die Tatsache, dass es sich hierbei nicht um „irgendeinen“ „Yu-Gi-Oh!“-Film (der Nachfolgeserien) handelt, sondern dass dieser an die vor zwölf Jahren beendete Hauptserie rund um Yugi Muto und dessen Freunde anknüpfen soll. Im Film werden somit sämtliche Charaktere vorkommen, die ich noch aus der alten Serie kenne und die ich immer spannend fand. Zudem sollen alle Charaktere mit denselben Synchronstimmen wie früher besetzt sein.

Auch wenn ich die Serie, bzw. das Kartenspiel seit vielen Jahren nicht mehr verfolgt habe, bin ich doch wieder ins Schwärmen gekommen. Ich habe mir aus Spaß nochmal mein angestaubtes Kartendeck herausgekramt. Ein Teil meiner Kindheit war irgendwie wieder gegenwärtig. Das wird sicherlich auch der Fall sein, wenn ich mir den Film später im Kino ansehe, und ich denke, vielen anderen geht es genauso. 🙂 Besonders freue ich mich darauf, im Kino auf andere Fans zu treffen, die auch mit der Serie groß geworden sind und dass wir uns miteinander austauschen können.

Der Film wird einmalig am kommenden Sonntag in ausgewählten Kinos als Special-Event ausgestrahlt.

Bis demnächst,

Andreas Umbrich

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: