„Nach all dieser Zeit?“ „Immer.“

Liebe Leser,

denn wie mit die Liebe um die es in diesem Zitat geht steht es auch um meine Liebe zu diesem ganz speziellen Thema. Richtig geraten – ich schwelge heute über Harry Potter! 🙂

hp-tagesprophet-kopie

100.000 Galleonen sind ein stolzes Sümmchen!

Bitte nehmt die Warnung des Tagespropheten absolut ernst – sollte jemandem diese verdächtige Person irgendwo über den Weg laufen, informiert sofort das örtliche Zaubereiministerium … 😉 Als jemand der mit der Welt von Harry Potter groß geworden und nie richtig davon losgekommen ist, war das Jahr 2016 ein absolut fantastisches Jahr.

Zuerst im Sommer die Freude um das Theaterstück rund um Harrys und Dracos Nachwuchs in „Harry Potter und das verwunschene Kind“, das ein ganz besonders nostalgisches Gefühl in mir geweckt hat und dann im Winter die Verfilmung der Geschichte rund um Newt Scamander im magischen New York der 1920er Jahre in „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“.

Alles in allem – es war ein wenig, wie nach langer Zeit nach Hause zu kommen.
Selbst wenn die Zeit und die Charaktere andere sind, die Welt fühlt sich noch genau so natürlich und vertraut an wie zuvor – natürlich auch, weil J.K. Rowling uns dank Pottermore nie ganz aus ihren Fängen entlassen hat.

Was gab es denn da noch alles?

Die Vorstellung der Ilvermorny-Schule in Amerika, samt Test um sich dort wie schon zuvor in Hogwarts einem Haus zuteilen zu lassen sollte nicht unerwähnt bleiben.
Dazwischen noch die Leckerbissen in Form der E-Books mit ganz viel Hintergrundgeschichte zu Charakteren wie der fiesen Umbridge oder der mutigen Professor McGonagall – ich glaube, seit Ende der Geschichte um Harry und seine Freunde 2007 (lasst euch das auf der Zunge zergehen, vor zehn Jahren) gab es kein so wundervoll magisches Jahr mehr für alte und neue Fans. Und das macht mich sehr glücklich!

hp2

Bestens gerüstet zum Re-Read sämtlicher Bücher! Voldemort wirkt jedoch skeptisch

Eine meiner besten Freundinnen hat so zum Beispiel im Rahmen ihrer Ausbildung einen Rätsel- und Bastelnachmittag passend zur Veröffentlichung des Drehbuchs zu Phantastische Tierwesen veranstaltet – und wenn sich diese Rückkehr in die magische Welt nicht allein für so viele kleinere und größere Leser gelohnt hat, die dort kleine Knuddelmuffs gebastelt, Rätsel gelöst und Lesezeichen gestaltet haben, dann weiß ich auch nicht. 🙂 Wer weiß wie viele davon schließlich danach zu den Büchern gegriffen hat um selbst ein weiteres oder vielleicht auch ein erstes Mal in die Welt von Harry Potter und Co einzutauchen. Ich habe es definitiv getan, muss ich zugeben.

Und so schließe ich mit den Worten von J.K. Rowling:
“Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home.”

Magische Grüße,

Nina Bullendorf

Merken

Advertisements

2 Kommentare zu “„Nach all dieser Zeit?“ „Immer.“

  1. Anonymous 9. Februar 2017 um 12:34 Reply

    • Nina Bullendorf 9. Februar 2017 um 13:01 Reply

      ❤ kann ich dabei natürlich nur zurückgeben 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: