Stufen – von Hermann Hesse

Liebe Leser,

nun wird es literarisch. Heute stelle ich ein Gedicht vor, das meiner Meinung nach sehr gut in die besinnliche Vorweihnachtszeit passt. Dieses Gedicht erscheint mir immer wieder neu und hat mir – je nach Stimmung – immer etwas anderes zu sagen. Dieses Gedicht ist sehr beliebt und bekannt, was dafür spricht, dass es vielen anderen ebenso geht. Doch welches Gedicht meine ich? Gemeint ist das Gedicht Stufen, verfasst von Hermann Hesse. Hier ist der Text:

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe, Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe Bereit zum Abschied sein und Neubeginne, Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten, An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf‘ um Stufe heben, weiten.

Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen, Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden… Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

Auf mich wirkt dieses Gedicht traurig und zuversichtlich zugleich. Manche Aussagen scheinen paradox. Doch etwas sagt mir: Genau so gibt es einen Sinn. Hermann Hesse hatte diesem Gedicht ursprünglich den Titel „Transzendieren“ gegeben. Damit wird der Text noch einmal verständlicher, finde ich.

Und wer mag, kann hier das Gedicht von Franz Beckenbauer, Konstantin Wecker und anderen gesprochen hören:

Beste Grüße

A. Kölbl

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: