Rezept-Armageddon

Liebe Leser,

 

jeder sammelt ja irgendetwas. Knöpfe, Steine, Puppen, PC-Spiele, Serien, Pokémons…

Nun ja, neulich beim Aufräumen und sortieren von Unterlagen fiel mir eine Box um. Von weit oben. Mit der geöffneten Seite nach unten. Und mir flogen gefühlte 200 Rezepte entgegen. Da bin ich ein wenig ausgeflippt und dachte „verflixt und zugenäht, jetzt muss was passieren“.

Rezept-Armageddon

 

Die Rezepthefte, von denen mittlerweile auch wieder einige dazugekommen waren, stapelten sich neben der Box, weil ich die „irgendwann nochmal“ durchsehen und die interessanten Artikel ausschneiden wollte. Das Problem war nur, dass diese Zettelchen dann alle wieder in die gleiche Box wandern würden. Unsortiert, natürlich (geht gar nicht!). Und dann schaue ich sie nie wieder durch. Es sei denn, sie fallen mir runter. Dann muss ich sie ja in die Hand nehmen. Und ich habe bei der Gelegenheit natürlich sooo viele tolle Rezepte gefunden, die ich sofort ausprobieren möchte…

Jetzt musste ich mir etwas einfallen lassen. Und die Lösung brachte mir mein treuer, kleiner Fotoapparat. Der hat nämlich ein Spezialprogramm, mit dem ich Texte besonders scharf fotografieren kann.

Brombeer-Pistazien-Torte

Und plötzlich und unerwartet hatte ich eine zündende Idee: Ich habe alle meine Rezepte abfotografiert. Okay, zumindest schon mal die losen, ausgeschnittenen Papierschnipsel…

Danach habe ich am PC jedes Foto umbenannt, und zwar genau nach Rezept-Titel. Das hat den Vorteil, dass ich kein Rezept doppelt abspeichere, da mir das Programm ja sofort meldet, wenn der Name schon vorhanden ist.

Bildrezepte

Jetzt brauchte ich nur noch Themenordner erstellen und die Rezepte in die dafür vorgesehenen Kategorien verschieben. (Ich liebe das – schließlich bin ich ja seit 19 Jahren FaMI und bestens vertraut mit dem Systematisieren von Medien 😉 )

Und Voilá: Die Rezepte sind nicht nur viel übersichtlicher, sondern auch sofort greifbar, mit der Suchfunktion im PC schnell auffindbar und über mein Tablet quasi wie ein Rezeptbuch sofort in der Küche zur Hand!

Rezeptordner

Jetzt brauche ich nur noch ca. 100 Rezepthefte durchgehen und dann habe ich das tollste Rezeptbuch der Welt! Und Ihr so?

Beste Grüße,

Sonja Tewes

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: