Tabata – Trendsportart mit minimalem Zeitaufwand

Liebe Leser,

Ihr habt keine Zeit Sport zu machen? Diese Ausrede zählt ab heute nicht mehr. Tabata geht immer…

Ich möchte Euch diesen Sport näherbringen. Vielleicht seid Ihr hinterher auch so begeistert wie ich 😉

Was ist Tabata?

Tabata ist 1996 von Dr. Tabata entwickelt worden und ist eine besonders intensive Art des Intervalltrainings.  Hierbei werden unterschiedliche Fitnessübungen gemacht. 20 Sekunden wird bei maximaler Intensität trainiert, danach folgen 10 Sekunden Pause. Jedes Workout wird 8 Mal wiederholt. So kommt der Sportler am Ende einer Trainingseinheit auf 4 Minuten.

Das hört sich sehr einfach an, aber in den 20 Sekunden muss man wirklich alles aus sich herausholen und an seine Grenzen gehen. Es sollte bei mindestens 75 % der maximalen Herzfrequenz trainiert werden. Wer keinen Herzfrequenzmesser hat, kann auch einen Sprechtest durchführen. Es sollte so intensiv trainiert werden, dass es unmöglich ist, eine Unterhaltung nebenbei zu führen.

Welche Übungen eignen sich für Tabata?

Gut geeignet sind Übungen, die nicht nur eine, sondern möglichst viele Muskelgruppen beanspruchen.

Deshalb empfehlen sich z.B. diese Übungen:

Jumping Jacks (Hampelmänner), Liegestütze, Burpees (Fusion aus Liegestütze und Strecksprung), Squats (Kniebeugen)

tabata-2

Für wen ist Tabata geeignet und wer sollte besser kein Tabata ausüben?

Tabata ist vor allem für Menschen geeignet, die wenig Zeit für Sport haben und trotzdem das Maximum an Nutzen haben wollen.

Es ist nicht geeignet für Schwangere und für Leute mit Herzproblemen.

Wo kann ich Tabata ausüben?

Bei wenig Zeit kann es zu Hause durchgeführt werden. Bei gutem Wetter vielleicht auch draußen im Garten.

Wer etwas mehr Zeit hat und sowieso im Fitnessstudio angemeldet ist, kann vielleicht auch dort einen Kurs besuchen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass der Trainer einen ggfs. noch zusätzlich motivieren kann und auf die konkrete Ausführung der Übung achtet.

Was wird beim  Tabata trainiert und wie hoch ist der Trainingseffekt?

Beim Tabata werden, je nach Übungen, verschiedene Muskelgruppen trainiert. Durch das Trainieren bei maximaler Intensität kommt es zu einem besonders stark ausgeprägten Nachbrenneffekt. Der Stoffwechsel wird nach dem Training für ca. 12 – 24 Stunden stark beschleunigt, was zu einem deutlich erhöhten Energieumsatz führt.

Wie halte ich die Intervallzeiten beim Tabata ein?

Hierzu eignet sich ein Intervalltimer. Diese gibt es als kostenlose App in den jeweiligen Stores. Beispielsweise bietet Runtastic so eine App an.

Als gute, kostenpflichtige App für Apple-Geräte (Preis: 1,99 €) (mit Übungen) kann ich die App „Tabata! 4 Minuten Bewegung pro Tag“ von Pavel Dubov empfehlen. Die Übungen werden hier anschaulich dargestellt und es gibt auch einen Timer. Die App ist jedoch nur in russischer und deutscher Sprache, verständlich ist sie aber trotzdem.

Tabata

Viel Spaß beim Tabatatraining und beste Grüße

I.Bollwerk

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: