Activity Tracker – Pro oder Contra und eine Alternative dazu

 

Liebe Leser,

kennt Ihr Activity Tracker? Es sind Armbänder zur Messung der Aktivitäten. Man erhält eine Auflistung der verbrannten Kalorien, der Anzahl von Schritten und wann man aktiv war. Das Schlafverhalten wird außerdem protokolliert.  Wer sich lange nicht bewegt, wird durch einen Inaktivitätsalarm daran erinnert, sich mal wieder zu bewegen. Außerdem gibt es bei den meisten Geräten eine Bluetooth Funktion, worüber man die Daten auf ein persönliches Konto beim Hersteller übertragen kann. Der jeweilige Anbieter vom Gerät wertet alle Aktivitäten aus und zeigt sie beispielsweise in Grafiken an. Teilweise kann man sich über Communities auch mit anderen messen, wenn dies persönlich gewünscht ist.

Pro

Activity Tracker sind meiner Meinung nach vor allem sinnvoll für Leute, die sich wenig bewegen. Das Gerät kann einen vielleicht motivieren, sich mehr zu bewegen. Ich denke aber auch, dass eine gewisse Eigenmotivation vorhanden sein sollte. Den Schlaf zu überwachen, halte ich nicht für nötig, aber für manche ist es vielleicht interessant. Das der Kalorienverbrauch angezeigt wird, ist vor allem dann interessant, wenn man besonders auf die Ernährung achten möchte oder gar eine Gewichtsreduzierung anstrebt.

Contra

Für bedenklich an den Activity Trackern halten viele Leute, dass die Daten möglicherweise an Dritte weitergegeben werden könnten. Das ist natürlich ein Argument, sich gegen einen Tracker zu entscheiden. Das alle User von der Community die Daten sehen, kann man aber auch ausschalten. Damit ist schon etwas Schutz gegeben. Ein weiteres Gegenargument ist, dass das Gerät bei einigen Leuten vielleicht Druck erzeugt, weil man sich zu wenig bewegt hat und deshalb ständig  Misserfolge am Gerät sieht.

Die Alternative zum Activity Tracker (vor allem für Sportler geeignet)

Bis vor ein paar Jahren war ich der Meinung, ich brauche so ein Gerät nicht, weil ich mich ja eh genug bewege. Vor ca. einem Jahr traf ich dann eine Bekannte und diese hatte eine Pulsuhr mit integriertem Activity Tracker. Das ist für mich interessant, da ich beim Sport eh immer mit Pulsuhr laufe. Außerdem find ich es gut, dass die Uhr der Bekannten auch eine Anzeige hat, wie lange sich der Körper nach eine Trainingseinheit erholen soll. Als Hilfe für meine Trainingsplanung holte ich mir nach einiger Überlegung dieses Gerät. Den Activity Tracker in der Uhr nutze ich automatisch mit und finde es als Nebeneffekt sehr gut. Einen Activity Tracker alleine wollte ich nicht haben, weil ich dann beim Sport zwei Geräte tragen müsste. Während der Arbeitszeit finde ich es interessant auf den Activity Tracker zu schauen, weil ich schlecht einschätzen kann, wieviel ich mich schon bewegt habe. Außerdem merke ich durch den Inaktivitätsalarm schon mal, dass ich zu lange Zeit ununterbrochen am Schreibtisch war.

Habt Ihr auch einen Activity Tracker oder würdet Ihr Euch einen anschaffen? Dann schreibt uns doch mal Eure Erfahrungen und Meinungen.

Beste Grüße

I.Bollwerk

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

3 Kommentare zu “Activity Tracker – Pro oder Contra und eine Alternative dazu

  1. Eva Wirsing 11. August 2016 um 13:20 Reply

    Ich habe einen Activity Tracker und finde es persönlich gut. Aber ich nutze hauptsächlich die Uhrzeitfunktion. Ab und zu checke ich auch mal die Schrittzahl und Co.

    • Iris Bollwerk 11. August 2016 um 13:24 Reply

      Also eher eine Befürworterin :). Dann wünsche ich noch Spaß mit dem Activity Tracker. Viele Grüße I.Bollwerk

    • Eva Wirsing 22. August 2016 um 10:16 Reply

      Dankeschön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: