Mauersegler – die rastlosen Meisterflieger

Liebe Leser,

zu einem lauen Sommerabend auf dem Balkon gehört bei mir der häufige Blick in den Himmel, wo  Mauersegler mit lauten Schreien über den Himmel jagen.

Jedes Jahr gegen Ende April, Anfang Mai geht es los: Der Blick nach oben, ob sich wohl schon irgendwo einer der agilen Vögel blicken lässt und jedes Mal ist es für mich etwas besonderes, wenn es dann tatsächlich so weit ist und ich die ersten Mauersegler zu sehen bekomme.

Mauersegler map

Die Vögel kommen aus ihrem Winterquartier in Südafrika. Mauersegler gehören zu den „Langstreckenziehern“, das sind Zugvögel, deren Überwinterungsgebiet sehr weit vom Brutgebiet entfernt liegt. Ende April, Anfang Mai kommen sie nach Europa, um hier ca. drei Monate zu brüten und ihre Jungen aufzuziehen. Ab der zweiten Junihälfte bis Mitte August verlassen sie bereits wieder ihre Brutplätze und fliegen zurück nach Afrika. Die geschätzte Flugleistung liegt bei 190.000 km pro Jahr!

Mauersegler werden oft mit Schwalben verwechselt, obwohl die beiden Vogelarten nicht verwandt sind. Mauersegler sind etwas größer als die europäischen Schwalben, markant sind die sichelförmigen Flügel, die besonders beim Fliegen gut zu erkennen sind. Mauersegler haben eine kurz gegabelte Schwanzspitze, die gesamte Rumpflänge beträgt 17 cm. Das Gefieder ist ruß- bis bräunlichschwarz mit einem grauweißen Kehlfleck. Auffällig sind die großen, tiefbraunen Augen und ein kleiner schwarzer, nach unten gebogener Schnabel. Ihre kurzen Klammerfüße sind nicht für das Leben auf dem Boden geeignet.

Urheber: Keta

Urheber: Keta

Da Mauersegler nahezu ihr ganzes Leben in der Luft verbringen, schlafen und fressen sie auch dort. Nur die Vögel, die brüten und ihre Jungen aufziehen, halten sich auf „festem Boden“ im Nest auf. Im Flug fangen sie ihre Nahrung: Insekten und Spinnen.

Hier bei uns brüten die Mauersegler hauptsächlich in Nischen und Mauerlücken an Steinbauten: an Häusern, Kirchtürmen usw. Sie sind gesellige Tiere, die in Kolonien leben. Abends und bei schönem Wetter sieht man große Gruppen hoch in den Himmel steigen und dort ihre Kreise drehen. Ich erlebe mit Begeisterung die Flugspiele ganzer Schwärme, die in rasantem Tempo dicht an den Häusern vorbeifliegen und dabei ihre schrillen Schreie ausstoßen. Für mich „der Inbegriff“ des Sommers!

Ihr wollt mehr über Mauersegler erfahren? Auf folgenden Webseiten, die ich zu meiner Information zum Thema verwendet habe, findet Ihr noch viele weitere interessante Details zu diesen – für mich – ganz besonderen Vögeln:
https://www.mauersegler.com/
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/vogel-des-jahres/2003-mauersegler/wissen.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Mauersegler
http://www.mauersegler.klausroggel.de/
Auch bei Youtube könnt Ihr Euch ganz unterschiedliche Videos zum Thema anschauen. ich habe Euch mal einen ausgesucht:

Noch viel Spaß beim Beobachten der Mauersegler wünscht

Birgit Halfkann

Advertisements

Mit Tag(s) versehen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: