Boxensüchtig

Liebe Leser,

könnt Ihr Euch noch an die Wundertüten aus Eurer Kindheit erinnern? Es gab sie für Mädchen oder Jungen. Darin waren ein paar Süßigkeiten und etwas zum Spielen. Auch wenn ich oft mit den Dingen gar nicht viel anfangen konnte, so liebte ich doch den Moment der Spannung. Was mag wohl in der Tüte drin sein? Habe ich Glück oder Pech? Das ist ein kleines bisschen so wie Geburtstag haben. Leider nehmen nur die Überraschungen mit zunehmendem Lebensalter ab. Und da kommen die sogenannten „Abo-Boxen“ ins Spiel. (Auf den Bildern seht Ihr übrigens meine letzte Box, die „Glossybox“, die vor wenigen Tagen bei mir ankam.)

Glossybox "Urban Edition"

Glossybox „Urban Edition“

Das Geschäft mit den Boxen im Internet blüht. Denn fast jeder Mensch lässt sich gern überraschen und liebt es, ein liebevoll gepacktes Paket zu öffnen. Für fast jeden Geschmack ist etwas dabei. Es gibt Boxen mit Lebensmitteln, Kosmetik, Spielzeug, Fanartikeln oder Dekorationen. Die meisten Boxen kommen monatlich  per Post ins Haus und sind jederzeit kündbar. Legt man sich für einen längeren Zeitraum fest, wird es günstiger. Der durchschnittliche Preis einer Box liegt bei rund 15 Euro. Dabei bekommt man immer einen höheren Warenwert.

Ein erster Blick unter den Deckel

Ein erster Blick unter den Deckel

Meine erste Box war die „Degustabox“. Diese monatliche Box enthält ca. 10 Lebensmittel, überwiegend von bekannten Markenherstellern. Sie enthält entweder ganz neue Produkte oder neue Varianten eines bekannten Produktes. Auch Firmen aus dem Ausland, die testen möchten wie ihre Produkte auf dem deutschen Markt ankommen, wandern in die Box. Von Knabberartikeln und Süßigkeiten, Getränken mit oder ohne Alkohol bis hin zu Grundnahrungsmitteln und gesunden Produkten, z.B. aus dem Biosegment ist alles vertreten. Seit zwei Jahren kommt diese Box nun immer zum Monatsende zu uns nach hause und die ganze Familie freut sich auf das Auspacken und anschließende Gerangel darum, wer was essen darf.

Im Laufe der Zeit habe ich aber aus Neugier immer wieder neue Abos zur Probe abgeschlossen und ausprobiert. Insgesamt waren es 12 verschiedene Boxen. Gelohnt haben sie sich mehr oder weniger alle. Aber alle abonnieren geht einfach nicht. Andererseits ist es ist schwer, der Versuchung zu widerstehen.

Was ist wohl diesmal drin?

Was ist wohl diesmal drin?

Zur Zeit habe ich 5 aktive Boxen-Abos. Das bedeutet ich kann jede Woche mindestens eine Box auspacken. Dabei handelt es sich um zwei Lebensmittel-Boxen, zwei Kosmetik-Boxen und eine Kosmetik und Lifestyle Box. Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, wo die vielen Handcremes und Mascaras nicht mehr aufzubrauchen sind. Aber noch freu ich mich über die Vielfalt und den Luxus der bei mir Einzug hält. Denn das Tolle ist für mich nicht nur der Moment der Überraschung, sondern auch in den Genuss von Produkten zu kommen, die ich mir eigentlich nicht selbst gekauft hätte. Weil sie unverschämt teuer sind oder nicht unbedingt nötig. Nie im Leben würde ich zum Beispiel 20 Euro für ein Duschgel ausgeben. Aber wenn es über eine Box in meine Wohnung gelangt, benutze ich es natürlich mit Freuden.

Hach, lauter schöne Dinge

Hach, lauter schöne Dinge

Auf YouTube findet Ihr übrigens unzählige „Unboxing-Videos„. Dort filmen sich Menschen beim Auspacken einer Abo-Box. So bekommt man einen Eindruck davon, ob die Box auch etwas für einen selbst wäre. „Unboxings“ gibt es aber auch in Text- und Bildform in zahlreichen Blogs, wie zum Beispiel in diesem.

Ich kann also sagen, dass ich boxensüchtig bin. Aber irgendein Laster braucht ja jeder Mensch. Dabei sei verraten, dass die Glossybox, deren Bilder hier zu sehen sind, nicht meine Lieblingsbox ist. Sie war nur die einzige, die noch nicht ausgepackt war… Ich denke es wird noch einen weiteren Blogbeitrag von mir geben. Dann zeige ich Euch ein bisschen mehr aus meiner Boxenwelt. Ein bisschen Spannung gehört ja schließlich dazu.

Seid Ihr neugierig geworden? Oder hat Euch das Boxenfieber auch schon erwischt? Schaut Euch einfach mal im Netz um. Aber Vorsicht, SUCHTGEFAHR!

Beste Grüße

Karin Lachmann

 

 

 

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , ,

8 Kommentare zu “Boxensüchtig

  1. Rebecca Jansen 25. Juni 2016 um 12:14 Reply

    Das ist nichts für mich. Wenn ich mit sowas anfange kann ich bestimmt nicht aufhören. Ich bin sehr lange um diese Kreativboxen geschlichen. Oder diese Bastelboxen für Kinder.

  2. Karin Lachmann 28. Juni 2016 um 10:38 Reply

    Ja, es ist schon sehr verführerisch. Es gäbe noch so einige Boxen, die ich gern probieren würde. Meine Tochter wünscht sich auch schon länger eine Knobelbox. Mal sehen wozu ich mich noch hinreißen lasse.

  3. Lisa von GLOSSYBOX 29. Juni 2016 um 14:26 Reply

    Sind wir nicht alle ein bisschen boxensüchtig? 😉 Lisa von GLOSSYBOX

    • Karin Lachmann 6. Juli 2016 um 13:14 Reply

      Also ich bin es 😉 Aber irgendein Laster muss man ja haben

  4. […] meinem letzten Beitrag habe ich über meine Boxensucht berichtet. Wie versprochen folgt nun der zweite Teil, in dem ich Euch meine absolute Lieblingsbox […]

  5. Girlssize 5. April 2017 um 21:05 Reply

    Ich muss zugeben ich kaufe mir manchmal noch immer so Kinder Überraschungstüten 😄😳😳

    • Karin Lachmann 6. April 2017 um 09:20 Reply

      Ja, gibt es denn die noch? Da würde ich wahrscheinlich ebenso schwach werden…

      • Girlssize 6. April 2017 um 14:27

        Bei uns gibt es sie noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: