Der Feuervogel

Liebe Leser,

es gibt viele Versionen und Inszenierungen des alten slawischen Märchens vom „Feuervogel“.

Eine davon dreht sich um den Prinzen Iwan, der auf einer Jagd den geheimnisvollen Feuervogel fängt. Der bietet Iwan eine Feder, damit dieser ihn am Leben lässt. Die Feder soll dem Prinzen einen Herzenswunsch erfüllen. Prinz Iwan nimmt die Feder an und setzt seine Reise fort. Dabei gerät er in einen verzauberten Garten, indem viele Fabelwesen wohnen. In dem Garten leben auch einige verzauberte Prinzessinnen, darunter die wunderschöne Zarewna. Iwan verliebt sich in Zarewna und erfährt, dass sie und ihre Freundinnen von dem bösen Zauberer Kastschej gefangen gehalten werden und den Garten nicht verlassen können. Natürlich beschließt Prinz Iwan, seine geliebte Zarewna und die anderen zu befreien, wobei er jedoch selbst von Kastschej verzaubert und zu Stein wird. Im letzten Moment gelingt es ihm, mit der Feder den Feuervogel zur Hilfe zu rufen. Der Feuervogel befreit den Prinzen und nimmt den Kampf mit Kastschej auf. In dessen Verlauf schläfert er den Zauberer ein und führt den Prinzen zu einem Ei, in dem sich Kastschejs Seele befindet. Prinz Iwan zerstört das Ei, der Zauberer ist besiegt und alle Prinzessinnen befreit.

Es gibt auch noch weiter Versionen, einige ohne Prinzessinnen, andere mit einem grauen Wolf als Iwans Begleitung.

20160202_111542 (Mobile)

1910 wurde der Feuervogel erstmals als Ballett in Paris aufgeführt. Der bis dahin eher unbekannte Komponist Igor Strawinsky komponierte dafür die Musik, welche dem Ensemble zunächst so befremdlich vorkam, dass die für die Hauptrolle des Feuervogels vorgesehene Tänzerin sich sogar weigerte, am Stück teilzunehmen. Mit ihrem Ersatz wurde „Der Feuervogel“ jedoch zu einem großen Hit des „Ballets Russes“ unter der Leitung von Serge Diaghilew und verhalf Strawinsky quasi über Nacht zu Weltruhm.

Die Musik von Strawinsky inspiriert auch heute noch Ballettgruppen und professionelle Kompanien zu neuen Inszenierungen des Feuervogels.

Wenn Ihr Euch die Geschichte und die Musik einmal selbst anhören wollt, die Version des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR inklusive der Geschichte für Kinder könnt Ihr bei uns ausleihen.

Viele Grüße

Stefanie Krüger

Werbeanzeigen

Mit Tag(s) versehen: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: