Das Weihnachtssterndesaster

Liebe Leser,
es ist jedes Jahr dasselbe: Am Anfang der Adventszeit kaufe ich Weihnachtssterne. Ich mag diese Pflanzen, sie passen einfach gut zu meiner weihnachtlichen Wohnungsdekoration. Dieses Jahr waren es zwei  – mit cremeweißen- bzw. orangeroten Hochblättern  – einfach schön!

Aber dann passiert es: Nach kurzer Zeit hängen die unteren Blätter schlapp herunter und es dauert nicht lange, bis die ersten Blätter herunterfallen.

1450126417741

Jedes Jahr überlege ich, was wohl der Grund ist, weil ich das doch schon aus langer Erfahrung kenne und genau aus diesem Grund  versuche, alle bekannten Pflegehinweise zu beachten:

  • Standort: hell, aber eher kein direktes Sonnenlicht – stimmt!
  • Kein Durchzug – stimmt!
  • Gießwasser in Zimmertemperatur – stimmt!
  • Keine Staunässe, nicht zu viel Wasser – stimmt!

Also, was stimmt denn nicht?
Ich bin ratlos und habe mich, wieder einmal, im Internet schlau gemacht: Hier heißt es, dass die Pflanzen oft bereits bei den Händlern nicht richtig behandelt werden und daher zuhause schon nach kurzer Zeit die Blätter fallen. Klingt einleuchtend, aber darauf habe ich ja leider keinen Einfluss.
Unter den „Erste-Hilfe-Maßnahmen“ finde ich Hinweise,  dass ich meine Pflanzen zwar retten kann,
indem ich sie ganz zurückschneide, dass es aber auch ein paar Wochen braucht, bis sie wieder neue Blätter bekommen … Das hilft mir im Augenblick nicht wirklich weiter. Ich werde das aber auf jeden Fall ausprobieren und schauen, ob meine Pflänzchen einen „Neustart“ schaffen.

Bleibt nur zu hoffen, dass meine beiden Weihnachtssterne noch bis über dieWeihnachtsfeiertage durchhalten. Versuchen werde ich es auf jeden Fall…

Habt Ihr positive / negative Erfahrungen mit der Pflege von Weihnachtssternen oder habt Ihr gute Pflegetipps?

Mehr Glück mit der Pflanzenpflege wünscht Euch
Birgit Halfkann

Advertisements

2 Kommentare zu “Das Weihnachtssterndesaster

  1. Stadtbibliothek Eu 17. Dezember 2015 um 17:48 Reply

    In meinem Büro (in einer anderen Dienststelle) hatte ich mal einen roten Weihnachtsstern. Der wuchs und wuchs und wuchs 🙂 Einen Urlaub später (meine Kollegin hatte ihn doch glatt vergessen) war er hinüber. 😦 Also ich hab (eigentlich) gute Erfahrungen mit dieser Pflanze. Viel Glück bei den aktuellen Exemplaren. VG afreitag

    • Birgit Halfkann 22. Dezember 2015 um 09:17 Reply

      Ich beneide alle, die Glück mit der Pflege haben. Ich kann leider nur berichten, dass mein cremefarbiger Weihnachtsstern an den Feiertagen nicht mehr zur Dekoration zur Verfügung steht. Er wird jetzt zurück geschnitten , und ich bin gespannt, ob noch einmal was daraus wird … B. Halfkann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: