Ein Besuch in der ULB Darmstadt

Liebe Leser,

als ich vor Kurzem Freunde in Hessen besucht habe, habe ich mir als bibliotheksbegeisterter Mensch auch einmal die Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt angeschaut, die 2013 neu eröffnet wurde. Neben der Versorgung der Studenten mit Literatur sammelt sie als Universitäts- und Landesbibliothek die gesamte im und über den Bereich Südhessen und die Region Gießen erschienene Literatur seit 1805. Das Erstaunliche ist, dass es die ULB Darmstadt in dem Sinne noch gar nicht so lange gibt. Die Bibliothek hieß bis 2004 noch „Hessische Landes- und Hochschulbibliothek“ und war im schönen Residenzschloss untergebracht. Erst im Jahr 2004 wurde die Bibliothek namentlich und 2012 auch baulich der Technischen Universität Darmstadt zugeordnet. In einer zehnjährigen Planungs- und Umbauphase wurden zwei neue Standorte geschaffen, sodass es nun die ULB Stadtmitte, Lichtwiese und Schloss gibt. Bei den neuen Standorten handelt es sich um architektonisch interessante und technisch bestens ausgestattete Bauten.

ULB Darmstadt

Die Zentralbibliothek der ULB in der Stadtmitte z. B. hat von oben betrachtet die Form wie ein „kleines b“. Sie besteht aus acht Stockwerken, von denen fünf frei zugänglich sind, auf den restlichen drei sind die Magazinbestände untergebracht. Sie bietet den Studenten und Besuchern 850 Lese- und Arbeitsplätze, Einzelarbeits- und Gruppenarbeitsräume, Scanner, WLAN-Drucker und sogar Notebooks, die man sich dort ausleihen kann.

ULB Darmstadt

Im Erdgeschoss gibt es Lesesessel in Form eines Ei, in denen man gemütlich schmökern kann. In den Zeitschriftenbereichen stehen ebenfalls Lesesessel und Leselampen, sogar die Arbeitsplätze sind dort mit modernen Schreibtischlampen ausgestattet. Durch die weißen Regale und die weiße Ausstattung wirkt die Bibliothek sehr hell und freundlich. Im Untergeschoss sind Schauvitrinen mit wechselnden Ausstellungen und durch Fensterscheiben kann man einen Blick auf alte Bestände aus dem 16. bis 19. Jahrhundert mit aufwändigen und wertvollen Einbänden werfen. Insgesamt eine wirklich schöne Bibliothek, die man sich unbedingt einmal anschauen sollte, wenn man in der Nähe ist.

ULB Darmstadt

Beste Grüße

N. Bange

 

 

Advertisements

Mit Tag(s) versehen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: