Wenn Du es eilig hast, gehe langsam

Liebe Leser,

nichts war in den vergangenen Wochen so zutreffend für mich wie dieser Leitsatz, unter dem  auch ein Buch erschienen ist.

Erstaunlich, dass mir dieser Buchtitel als erstes einfiel, als ich mich am Bein verletzte, so dass ich erstmal nicht mehr so gut auftreten konnte.

Da gerade Urlaubszeit war, war natürlich auch der Zeitpunkt denkbar ungünstig, wenn man das so sagen kann. Worauf ich hinaus möchte ist, dass ich letztendlich nach Absprache mit meiner Chefin und mit der Hilfe und Unterstützung meiner Kolleginnen arbeiten gehen konnte um zumindest die alltägliche Schreibtischarbeit zu erledigen. Alle Kolleginnen standen mir sofort zur Seite und übernahmen Aufgaben für mich, die ich „ohne Füße“ nicht unbedingt bewerkstelligen konnte, z.B. den Auskunftsdienst im Eingangsbereich, wo doch schon sehr viel im Stehen erledigt werden muss. Oder das tägliche Rücksortieren meiner geliebten Romane…

Im Gegenzug habe ich dann zum Beispiel einer Kollegin geholfen, neue Gesellschaftsspiele einzuarbeiten, was sehr zeitaufwendig ist, dafür aber im Sitzen getan werden kann…

Spielebearbeitung

 

Liebevoll „Humpelstilzchen“ genannt, habe ich erlebt, wieviel Schreibtischarbeit doch zu schaffen ist, wenn man den ganzen Tag auf einen Sitzplatz angewiesen ist 😉

Wir sitzen zu Dritt in einem Büro. Zwischendurch kam dann eine Kollegin aus einem anderen Büro vorbei, die ganz trocken meinte: „Sag mir doch Bescheid, wenn Nina wieder im Büro ist – Du kannst ja hier eh nicht weg…“ 🙂

Und einen Buchwagen als Rollator hat man auch nicht jeden Tag…

Ist Euch vielleicht schon einmal Ähnliches passiert? Was ich dieser Tage wirklich gelernt habe und mehr denn je zu schätzen weiß ist, dass man auch mit Handicap arbeiten kann, wenn man das große Glück hat, so wie ich, und Chefin und Kolleginnen einen nach Kräften unterstützen.

Wenn ich die ganze Zeit von „Kolleginnen“ gesprochen habe, sei an dieser Stelle auch noch ganz besonders unser Auszubildender Herr Umbrich erwähnt, der sich auch angesprochen fühlen darf und der meine Romane jeden Tag treu einsortiert 🙂

Und für all die Hilfe und Unterstützung sage ich an dieser Stelle ganz herzlich Danke!

 

Schreibtischarbeit

 

Beste Grüße,

Sonja Tewes

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: