Leichte Sprache oder: Von der Schwierigkeit sich einfach auszudrücken

Liebe Leser,

„In der Stadt-Bücherei ist es schön.

Hier können Sie lesen.

Oder ein Spiel spielen.

Oder lernen.

Oder Freunde treffen.“

So beginnt unser Leitfaden „Herzlich Willkommen in der Stadt-Bücherei“. Wir haben ihn in leichter Sprache verfasst.

Seit kurzem haben wir nämlich ein neues Angebot für Euch: Bücher in leichter Sprache.

„Leichte Sprache? Was ist denn das?“ Diese Frage wird uns seit dem fast täglich gestellt.

„Leichte Sprache ist eine speziell geregelte sprachliche Ausdrucksweise des Deutschen, die auf besonders leichte Verständlichkeit abzielt. Das Regelwerk umfasst neben Sprachregeln auch Rechtschreibregeln sowie Empfehlungen zu Typographie und Mediengebrauch. Die Leichte Sprache soll Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen über eine geringe Kompetenz in der deutschen Sprache verfügen, das Verstehen von Texten erleichtern. Sie dient damit auch der Barrierefreiheit.“ So steht es in Wikipedia.

 

Menschen können aus den unterschiedlichsten Gründen Schwierigkeiten mit komplizierten Texten haben. Es können Lernschwierigkeiten bestehen, oder die Person ist einfach ungeübt im Lesen. Ein niedriges Bildungsniveau oder eine Demenz kann Probleme bereiten. Oder aber Deutsch ist einfach nicht die Muttersprache.

All diese Menschen möchten wir in unserer Bibliothek willkommen heißen. Wir haben viele Bücher in leichter Sprache angeschafft und präsentieren diese im 2. Stock in der Fremdsprachenabteilung. Die Auswahl umfasst viele Romane für Jugendliche und Erwachsene, aber auch Sachbücher. Zum Beispiel Kochbücher und Ratgeber.

LeichteSprache_1

In dem Leitfaden werden die Regeln für die Bibliotheksbenutzung in einfachen Worten erklärt. Er kommt z.B. bei Anmeldungen von Flüchtlingen oder Führungen von Integrationskursen zum Einsatz. Wir haben auch einen Flyer für die Menschen, die unsere Bibliothek noch nicht kennen entwickelt. Bei den Führungen kommen außerdem Würfel und Bildkarten zum Einsatz.

Würfel

 

Diese Produkte zu entwickeln war viel schwerer als gedacht, denn nichts ist schwieriger, als sich einfach auszudrücken. Ein Text in leichter Sprache muss kurze, einfache Sätze enthalten. Fremdwörter und Fachausdrücke sind nicht erlaubt. Ein Satz darf auch nur eine Information enthalten. Eine einmal getroffene Formulierung wird immer wiederholt. Es dürfen also keine Synonyme verwendet werden. Insgesamt gilt es 40 Regeln zu beachten.

Damit ein Text das Easy-to-read Logo von Inclusion Europe tragen darf, muss man den Text von einer Agentur für leichte Sprache prüfen lassen. Dort wird ein Text zunächst von den Mitarbeitern geprüft und wenn die Verbesserungsvorschläge umgesetzt wurden, geht der Text an Menschen mit Lernschwierigkeiten. Erst wenn diese Prüfer keine Schwierigkeiten haben, den Text zu verstehen wird der Text genehmigt.

Das Erlernen der leichten Sprache war wie das Lernen einer Fremdsprache. Umso stolzer war unser Team, als unsere Texte fast ohne Änderungen durch die Prüfung gingen.

Wir hoffen, dass viele Menschen den Weg zu uns und zu diesen besonderen Büchern finden.

Beste Grüße

Karin Neugebauer

 

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

4 Kommentare zu “Leichte Sprache oder: Von der Schwierigkeit sich einfach auszudrücken

  1. Daniela Jatzen 7. August 2015 um 08:14 Reply

    Ein tolles, mit viel Herzblut und Arbeit entwickeltes Angebot, dem ich einen großen Erfolg wünsche.

    • Nina Krüger 7. August 2015 um 11:39 Reply

      Vielen Dank!

  2. […] in sogenannter “Leichter Sprache”. Was genau diese leichte Sprache ausmacht, hat Karin Neugebauer in der Leseoase schon ausführlich […]

  3. […] welche neuen Angebote wir in Zukunft haben werden. Begehrt waren meine druckfrischen Flyer in leichter Sprache. Einige Kolleginnen wollen in Ihren Einrichtungen auch so etwas anbieten und ich freue mich, dass […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: