Eine neue Zentralbibliothek in Duisburg

Liebe Leser,

nachdem im Februar die alte Stadtbibliothek im Zentrum Duisburgs, seit den 1970er Jahren untergebracht in einem Gebäude in der Mitte der Innenstadt, geschlossen wurde, hat Mitte Juli die neue Zentralbibliothek in einem schicken Neubau, dem „Stadtfenster“ eröffnet. Selbstverständlich habe ich mir sie letzte Woche angeschaut, aus beruflichem Interesse, aber natürlich auch, weil ich mich noch gut daran erinnern kann, wie toll es war, als Kind in die große Bücherei in der Stadt zu fahren. Dort gab es so viel mehr Bücher als im Bücherbus, der unseren Vorort besuchte. Ich habe also viele gute Erinnerungen an das alte Gebäude, bei meinen Besuchen der Stadtbibliothek in den letzten Jahren war der Zauber der Kindheit allerdings eher verflogen und der Zahn der Zeit, der an dem Gebäude nagte, mir offensichtlicher.

Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich hörte, dass die Stadt einen gemeinsamen Neubau für Stadtbibliothek und VHS plant und in einen modernen Platz für Bildung, Bücher und andere Medien investiert. Ich hatte das Gefühl, dass das ein richtig schickes Ding werden könnte. Ist es auch. Von außen recht unscheinbar, finde ich, trifft das Gebäude von innen genau meinen Geschmack: unbehandelte Betonwände, Parkettboden, viele gerade Linien und große Fenster, die verschiedene Ausblicke ermöglichen.

Für Kunden der Zentralbibliothek wahrscheinlich noch ein bisschen gewöhnungsbedürftig sind die technischen Neuerungen, von denen manche für die Hildener Stadtbücherei Kunden ein alter Hut sind. Es gibt jetzt Rückgabeautomaten, Selbstverbuchungsgeräte, einen Kassenautomat und ein „intelligentes Vormerkregal“. Bei meinem Besuch hatte ich den Eindruck, dass die Nutzer sich da aber schon ganz gut mit vertraut gemacht haben. Der Bestand ist auf drei Etagen verteilt, wobei die Kinder- und Jugendbibliothek in der ersten Etage vom Land mit 250 000 Euro gefördert wurde und eine Vorzeigeeinrichtung ist. Mir persönlich gefallen die beiden anderen Etagen von der Gestaltung her aber besser.

Das war definitiv nicht mein letzter Besuch der Zentralbibliothek.

Beste Grüße
Nina Krüger

19091739373_6ac30be803_z

© Stadtbibliothek Duisburg

19135139108_e95c9a4dee_z

© Stadtbibliothek Duisburg

19712660805_acca67bc47_z

© Stadtbibliothek Duisburg

19135139268_4f939c7cd5_z

© Stadtbibliothek Duisburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: