Modern Haferflocken – Overnight Oats

Liebe Leser,

seit ein paar Wochen hat einige Kolleginnen das Overnight Oats-Fieber gepackt. Hinter dem foodblogtauglichen Begriff verbirgt sich eigentlich nichts anderes als über Nacht eingeweichte Haferflocken. Klingt unspannend, ist es aber nicht. Ist nämlich Trendfood. Und lecker. Im Gegensatz zum amerikanischen Oatmeal oder dem englischen Porridge, werden die Haferflocken nicht gekocht, sondern über Nacht eingeweicht. Ähnlich wie beim Kochen oder Backen, wird das Getreide durch das Einweichen leichter verdaulich gemacht. Ein wichtiger Vorteil von Overnight Oats ist also, dass man sie nicht in der Morgenhektik zubereiten muss, sondern schon am Vorabend fertig machen kann.

Und so geht das: Abends die Haferflocken am besten in ein Einmachglas geben und mit Flüssigkeit aufgießen. Über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen, so quellen die Haferflocken auf. Um die persönlich bevorzugte Konsistenz des so entstehenden Breis herauszufinden, also das richtige Verhältnis von Flocken und Flüssigkeit zu mischen, muss man ein bisschen experimentieren (ich nehme auf fünf Esslöffel Haferflocken knapp 150 ml Mandelmilch). Als Flüssigkeit kann man z.B. Kuhmilch, Pflanzenmilch wie Soja-, Mandel- Haselnuss- oder Kokosnussmilch, Säfte oder Wasser benutzen.

Damit ist die Basismischung fertig, jetzt darf man kreativ werden: hinzugefügt werden können frisches/getrocknetes Obst, Fruchtmus, Joghurt oder Quark, Nüsse und Kerne, Gewürze wie Zimt oder Vanille. Wer mag, kann mit Zucker, Honig, Ahornsirup o.ä. süßen. Früchte, Nüsse und andere Zutaten werden auch gerne mit den Oats im Glas geschichtet, sieht schön aus. Wer es lieber mag, kann die Toppings auch erst morgens dazugeben, dann bleiben sie frischer bzw. knackiger.

OatsOOats

 

Haferflocken enthalten viele Ballaststoffe und komplexe Kohlenhydratverbindungen und machen daher langfristig satt. Der Blutzuckerspiegel steigt nur langsam an, so lassen sich Heißhungerattacken verhindern. Und ich finde, sie eignen sich auch supergut als Mittagessen, nicht nur als Frühstück.

Im Netz gibt es sehr viele, abwechslungsreiche Rezepte, deshalb stelle ich hier keins online. Eine schöne Sammlung findet Ihr auf der Seite overnight-oats.de.

Beste Grüße und viel Vergnügen beim Ausprobieren

Nina Krüger

Advertisements

6 Kommentare zu “Modern Haferflocken – Overnight Oats

  1. bibobuchling 31. Mai 2015 um 12:54 Reply

    Klingt lecker, die Variante muss ich auch mal probieren. Hab mir bisher immer was Porridge ähnliches am morgen gemacht. Aber die Variante scheint mir noch praktischer, da ich morgens gerne mal zu knapp aufstehe^-^

    • Nina Krüger 2. Juni 2015 um 09:35 Reply

      Dann unbedingt mal ausprobieren. 🙂 Ich habe gelesen, dass man Overnight Oats auch erwärmen kann, wenn man lieber warmes Frühstück mag.

      • bibobuchling 2. Juni 2015 um 11:38

        Bisher hab ich mir immer früh eine Art Porridge gemacht, das war dann auch warm und tat vor allem im Winter sehr gut 🙂 Vielleicht denke ich ja mal die Woche dran

  2. librarynside 31. Mai 2015 um 23:55 Reply

    Noch rechtzeitig gelesen. Setze gleich an und probiere es morgen früh aus 🙂

    • Nina Krüger 2. Juni 2015 um 09:31 Reply

      Das freut mich, ich hoffe es hat geschmeckt?

      • librarynside 2. Juni 2015 um 09:35

        Ja, richtig lecker, morgen früh dann mit Früchten statt Marmelade 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: