Selbst ist die Frau

Liebe Leser,

mit Bohrmaschine, Hammer und Dübeln habe ich mich bisher eher weniger beschäftigt. Musste ich ja auch nicht, hatte ich mit meinem Papa doch immer einen Handwerker an meiner Seite der mir alle gewünschten Bilder und Regale an die Wand gezimmert hat.

Vor Kurzem ist eine Freundin von mir umgezogen und hat viel selber gemacht, ganz fertig ist sie aber noch nicht. Bevor sie ihre Wand ganz unbedarft durchlöchert, wollte sie wissen, wie es richtig geht und hat sie mich davon überzeugt, eine Womans’s Night im Baumarkt zu besuchen. Hier werden verschiedene Kurse wie Bohren, Streichen und Laminat verlegen nur für Frauen angeboten. Mit leichter Skepsis habe ich zugesagt. Schaden konnte es ja nicht. Und immer abhängig von den Männern sein? Nee!

Gesagt, getan. Mit ein paar Klicks waren wir fürs Bohren angemeldet und zwei Wochen später war es schon so weit. Natürlich wurden wir mit Prosecco empfangen, so wie es sich für einen Frauenabend gehört, handwerkern hin oder her 😉 Aber natürlich haben wir nicht zu tief ins Glas geschaut, sollte beim Bohren ja keiner verletzt werden 😉 Nach einer kleinen Einführung und gemeinschaftlichem Anziehen eines riesigen Overalls, der natürlich durchaus seinen Sinn hatte, ging es auch schon los. Überall im Markt verteilt fanden die Kurse statt. In einer kleinen Gruppe von 10 Damen wurden uns zunächst Theorie von Wänden, Dübeln und Bohren näher gebracht. Der nette Herr hat uns alle „dummen“ Fragen geduldig beantwortet und uns den „Dübelfinder“ ausgehändigt. Ein Heftchen mit allen nötigen Infos, welches laut ihm „in jede Handtasche passt“ 😉 Tja, und dann ging es auch schon los. Während ich noch etwas zurückhaltend war, hatte meine Freundin keine Scheu, schnappte sich die Bohrmaschine und bohrte in eine der aufgestellten Musterwände fröhlich drauf los. Dann traute auch ich mich. Und bohrte mein erstes Loch. Mann, war ich stolz 😉 Kaum angefangen, wollte ich die Maschine dann gar nicht mehr aus der Hand legen und habe das Bohren und Dübel setzen an jeder Wand mal ausprobiert.

Danach gab es dann nochmal eine kleine Stärkung mit Häppchen und Sekt. Zudem gab es noch eine kleine Tombola mit Gutscheinen und einem Fensterputz-Gerät mit Strass-Steinen 😉 Für die anderen ging es dann los mit einem zweiten Kurs, für uns leider nach Hause, da wir noch einen Weg vor uns hatten. Trotzdem hat sich der Abend auf jeden Fall gelohnt! Trotz Sekt und Plausch, wie es sich für Damen eben gehört, wurde dennoch fleißig gearbeitet und viel gelernt! Ich kann das Event nur jeder Frau weiter empfehlen, die sich gerne mit dem Werkeln beschäftigt und den richtigen Umgang lernen möchte. Ich schrecke vor dem nächsten Loch in der Wand auf jeden Fall nicht hinter meinem Papa zurück 😉 Selbst ist die Frau!

Beste Grüße,

Roxana Wall

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: