Ein Leben ohne Fernseher – Ist das möglich?

Bild Fernseher

 

Liebe Leser,

für viele Leute ist der Fernseher nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Früher gab es keinen Fernseher und deshalb wurde mehr Radio gehört. Aber in der heutigen Zeit ohne Fernseher zu leben… Geht das überhaupt?

Ich schreibe über dieses Thema, weil ich natürlich keinen Fernseher zu Hause habe. Sonst könnte ich auch kaum erzählen, wie so ein Leben aussieht. Als ich damals noch bei meinen Eltern lebte, hatte ich sogar mal einen Fernseher. Es gab eine Zeit (das ist heute für mich kaum vorstellbar), da habe ich sogar ganz schön viele Sendungen geschaut. Unter anderem waren  „GZSZ“ und „Unter uns“ dabei. Doch nach und nach schaute ich immer weniger Sendungen.

Eines Tages sah ich aber eine Sendung, in der ein Junge berichtete, dass er eine Wette abgeschlossen hatte. Diese beinhaltete ein Jahr auf den Fernseher zu verzichten. Das war der Auslöser für mich nachzudenken. Ich schaut sowieso schon ganz wenig fern. Dann könnte ich eigentlich auch auf das Gerät verzichten. Also wurde es kurzerhand verschenkt. Nach und nach entdeckte ich andere Hobbys und die Flimmerkiste fehlte mir überhaupt nicht mehr. Ein paar Jahre später zog ich in meine eigene Wohnung und überlegte, ob mir dort der Fernseher wohl fehlen würde. Nein, so war es nicht. Also kaufte ich auch kein neues Gerät.

Inzwischen muss jeder GEZ zahlen, was wiederum ja dazu verleiten könnte, doch ein neues Gerät anzuschaffen. Schließlich zahle ich eh die Gebühr. Auch das hat mich bisher nicht dazu gebracht, wieder einen Fernseher anzuschaffen. Vielen Leuten dient er auch als Informationsquelle. Aber die Informationen finde ich genauso schnell im Internet. Für alle Notfälle habe ich übrigens eine Antenne in meiner Wohnung, um über den PC eine Sendung zu schauen. Diese staubt jedoch auch eher zu, als dass sie benutzt wird. Vielleicht schaue ich ca. 8 Mal im Jahr fern.

Viele Leute fragen mich, wie es möglich ist keinen Fernseher zu haben. Sie fragen mich, wie ich die Abende verbringe. Auch kommt oft die Frage „Fehlt Dir der Fernseher nicht?“

Um nun diese Fragen zu beantworten: Mir wird am Abend bestimmt nicht langweilig. Ganz im Gegenteil. Jeder Abend ist verplant bei mir. Sei es Fitnesssstudio, Joggen, Basteln, Lesen oder Musizieren. Ich habe viele Hobbys und die füllen meine Zeit aus :). Es gibt nur einen Anlass zu dem ich den Fernseher vermisst habe. Das war immer zu den Fußballweltmeisterschaften/Europameisterschaften. Aber auch dafür gibt es eine Lösung: Public Viewing. Da ist die Stimmung immer großartig.

Könnt Ihr Euch auch ein Leben ohne Fernseher vorstellen? Wir sind gespannt, wie das Ergebnis der Umfrage sein wird. Macht doch hier mit:

Beste Grüße und bis zum nächsten Mal
Iris Bollwerk

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , ,

2 Kommentare zu “Ein Leben ohne Fernseher – Ist das möglich?

  1. kuechenzettelblock 6. November 2014 um 09:21 Reply

    Ich sehe das genau so und empfinde Fernsehen einfach nur als Zeitverschwendung. Und die pauschalen GEZ-Zahlungen sind eine Unverschämtheit ohne Gleichen…!

  2. Tatjana Rimpel 10. November 2015 um 05:41 Reply

    Seit über 10 Jahren schaue ich kein TV Programm. Um gezielt Filme anzusehen hab ich einen Beamer, der wird im Winter ab und an vorgeholt. Ansonsten möchte ich auch keinen Platz schaffen um einen Fernsehr aufzustellen, und das schwarze Rechteck würde mich sehr stören. Ich hab kein klassisches Wohnzimmer, dafür einen Raum für meine Kreativität, der auch gerne von Freunden genutzt wird. So passiert es eher das ein paar hier gmütlich abhängen und z.B. Glasperlen drehen.
    Zum selber lesen fehlt mir die Geduld, weil ich immerzu mit irgendetwas beschäftigt bin. Da genieße ich es sehr das es mittlerweile Hörbücher zu günstigen Preisen gibt. Die waren früher unbezahlbar teuer gewesen. Und die Bücherei hat inzwischen auch eine riesengroße Auswahl.
    Heute kann ich nicht mehr sagen, warum mir das TV sehen einmal so wichtig war und ich meinen Tagesrhythmus danach ausgerichtet hab. Es gab einfach diesen Moment in dem der Fersehr ausgemacht, in mein Auto verstaut und verschenkt wurde.
    Ich arbeite in einem privaten Haushalt als Wirtschafterin und Erzieherin. Auch dort gibt es keinen Fernsehr und ich habe es in all den Jahren noch nicht erlebt das eines der vielen Kinder danach fragt. Die einzige Sendung die sie sich alle gemeinsam am PC ansehen ist „Die Sendung mit der Maus“. Und dabei unterhalten sie sich über das was sie sehen.
    Ich wünsche mir, das es mehr Menschen schaffen den Fernsehr aus ihrem Kopf zu streichen und das eigentliche Leben intensiver erleben können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: