Noch fremd, bald bekannt – Ein neues Gesicht in der Stadtbücherei

Liebe Leser und Leserinnen,

wie manchen Besuchern aufgefallen sein dürfte, hat die Stadtbücherei Hilden ein neues Gesicht.

Foto Andreas Theme

Man begegnet ihm oft im Erdgeschoss beim Info-Stand, wo er Auskunft gibt zu Fragen aller Art. Oder man findet ihn zwischen den Regalen beim Einsortieren der Medien. Die Rede ist vom ersten männlichen Mitarbeiter der Stadtbücherei Hilden (seit langem). Deswegen möchte ich mich Euch einmal vorstellen.

Ich heiße Andreas Umbrich, komme aus Hilden und bin 20 Jahre alt. Ich war Schüler des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Hilden und habe in diesem Sommer erfolgreich mein Abitur gemacht.

Durch mein aufkommendes Interesse an Journalismus und Medien in jüngeren Jahren, habe ich mein Schülerpraktikum in der Stadtbücherei Hilden absolviert. Meine Erfahrungen waren durchweg positiv. In viele verschiedene Bereiche wurde ich eingeführt und sammelte wertvolle Eindrücke, welche mir den Beruf des Fachangestellten für Medien und Informationsdienste näher brachten. Von nun an war mir klar, das hier könnte in Zukunft mein Tätigkeitsumfeld sein.

Mit Beginn der Bewerbungsphase für die Ausbildungsplätze, bewarb ich mich bei der Stadt Hilden. Es folgten ein mehrstündiger Auswahltest, sowie das Vorstellungsgespräch und ein Probepraktikum. Zur großen Freude bekam ich nach dem Praktikum die Zusage.

Nun bin ich seit ein paar Tagen hier und kann sagen, dass der Beruf noch immer so schön ist, wie ich ihn aus dem Schülerpraktikum in Erinnerung hatte.  Dennoch hat sich so manches in der Zeit verändert. Zum Beispiel werden die Bücher nicht mehr per Hand verbucht und bezahlt wird am Automaten. Trotzdem gibt es noch die motivierten und hilfsbereiten Mitarbeiterinnen, welche bei Fragen zur Verfügung stehen und gerne weiterhelfen.

Genau diese Aufgaben auszuführen und sich mit der Welt der Medien zu beschäftigen, sind für mich die entscheidenden Reize in diesem Beruf. Deshalb freue ich mich auf die Aufgaben und Herausforderungen, die sich mir in der nächsten Zeit stellen werden und bin glücklich darüber, mich in diesen Beruf hineinarbeiten zu dürfen.

 

Bis zum nächsten Treffen in der Bücherei,

Andreas Umbrich

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: