Die rote Zora und ihre Bande

Liebe Leserinnen und Leser,

 

es gibt immer wieder überraschende Begegnungen. Habt Ihr schon einmal in Kroatien Urlaub gemacht und seid an der Küstenstraße, gegenüber der Insel Krk, durch den kleinen Ort Nehaj gefahren? Dort gibt es eine Burg, die Burg Nehaj, auf kroatisch Kula Nehaj. Hier lebte einst die rote Zora und ihre Bande. Es sind nämlich wirkliche Personen, welche die Vorlage des Jugendromans „Die rote Zora und ihre Bande“ von Kurt Held lieferten. Kurt Held (mit echtem Namen Kurt Kläber) war ein Deutscher, der während des  zweiten Weltkrieges in die Schweiz emigierte. Er unternahm 1940 eine Jugoslawien-Reise, auf der er das Mädchen Zora und ihre Bande kennen lernte. Die Erlebnisse mit den Jugendlichen verarbeitete er in seinem ersten Jugendbuch, das 1941 veröffentlicht wurde.

Erzählt wird die Geschichte von Waisenkindern aus dem kroatischen Küstenstädtchen Senj. Branko, der Sohn eines fahrenden Geigers und einer Tabakarbeiterin, verliert seine Mutter und hat kein Zuhause mehr. Man verdächtigt ihn des Diebstahls und sperrt ihn ein. Doch Zora, das Mädchen mit den roten Haaren, befreit ihn. Branko wird in die Bande unter der Führung Zoras aufgenommen. Die Bürger der Stadt behandeln die mittellosen Kinder wie Ausgestoßene; wilde Streiche sind die Reaktionen der Kinderbande. Und auf der alten Burgruine in Senj hat die Bande gewohnt.

Später wurde die Romanvorlage als Hörspiel, Fernsehserie, Kinofilm und Kinderoper weiter verarbeitet.

senj

Die alte Burgruine aus den 1940er Jahren ist inzwischen restauriert und beherbergt heute ein historisches Museum. Falls Ihr einmal durch Senj fahrt lohnt ein Abstecher, um die alte Burg zu besuchen.

Beste Grüße A. Kölbl

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: