Entspannen in der Sauna

Sauna

 

Liebe Leser,

in der heutigen Zeit fällt vielen Leuten nichts schwerer als sich zu entspannen. Es gibt viele Möglichkeiten, jeder muss für sich die beste Art der Entspannung herausfinden. Für mich gibt es keine bessere Entspannung als einen Besuch in der Sauna. Deshalb möchte ich Euch das Saunieren gerne vorstellen. Vielleicht probiert Ihr es auch mal aus :). Aber bitte nehmt Euch mind. 2 Stunden Zeit, denn nichts ist schlimmer, als sich in der Sauna zu hetzen. Es soll entspannt sein.

Der Begriff „Sauna“ (abgeleitet vom Wort „Savu – Der Rauch“) kommt aus dem Finnischen und bedeutet soviel wir Schnee- oder Erdgrube. Nach finnischer Tradition ist das richtige Trockenluftklima 100 Grad Celsius. So warm sind aber nicht alle Saunen. Aufsteigene Sitzbänke bieten außerdem die Möglichkeit verschiedene Klimazonen zu nutzen. Unten ist die Temperatur am niedrigsten.

Bei folgenden Beschwerden ist die Sauna nicht erlaubt:

Akute Entzündungen, fiebrige Erkrankungen, sekundärer Bluthochdruck, Epilepsie und andere Krampfanfälle, instabile Herz-Kreislauferkrankungen, größere Wunden, Grippe, krankhafte Erweiterung der Gefäße, fortgeschrittene Krebserkrankungen und offene Tuberkulose.

Die Sauna hilft besonders bei:

Asthma, Bronchitis, Hautkrankheiten, Rheuma.

Außerdem stärken Saunabesuche das Immunsystem. Die Sauna erhöht außerdem die Konzentrationsfähigkeit, sie sorgt für Glücksgefühle und macht ehrgeizig, außerdem hilft die Sauna beim Abnehmen.

 

Es gibt folgende Arten von Sauna/Saunabäder:

Farblichtsauna (Helarium):

Zusätzlich zum Hitzereiz wird man in der Schwitzkabine mit unterschiedlichen Farben bestrahl. Diese Farben sollen die Stimmung und die Körperfunktion beeinflussen z.B. regt Rot die Aktivität der Haut und der Drüsen an.

Dampfbad:

Im Dampfbad herrscht im Vergleich zur Sauna eine weitaus höhere Luftfeuchtigkeit bei wesentlich niedrigeren Temperaturen. Jedoch sollten auch hierbei Pausen und Abkühlmaßnahmen eingehalten werden.

Biosauna/Sanarium:

In der Biosauna beträgt die Temperatur ca. 46 bis 60 Grad Celcius. Gleichzeitig wird die Luftfeuchtigkeit so erhöht, dass am Ende immer etwa 100 steht. Dieses entspricht eher dem Biorhythmus des Menschen.

Infrarotkabine:

Für Leute, denen die Sauna zu anstrengend und zeitaufwendig ist empfiehlt sich eine Infrarotkabine. Die Temperatur der Infrarotkabine beträgt  40-50 Grad Celsius. Der Aufenthalt beträgt aufgrund der niedrigen Temperatur ca. 30 Min. In der Infrarotkabine werden mehr Giftstoffe als in der Sauna ausgeschieden. Daher wird der Körper hier mehr gereinigt.

 

Bevor der erste Saunagang beginnen kann, sollte vorher warm geduscht werden. Danach geht es dann in direkt in die Sauna. Der Aufenthalt in der Sauna beträgt ca. 15 Min. Es ist möglich in der Sauna zu liegen oder zu sitzen. Jedoch sollte man sich vor dem Verlassen der Sauna wieder hinsetzen, damit einem nicht schwindelig wird. Gegen Ende der Schwitzphase sollte außerdem ein Aufguss durchgeführt werden. Bei einem Aufguss wird Wasser (eventuell gemischt mit einigen Tropfen ätherischen Ölen) auf die heißen Ofensteine gegossen. Dadurch entwickelt sich eine  Wasserdampfwolke. Ein Saunatuch wird kräftig durch die Luft gewirbelt, um einen optimalen Hitzereiz zu erzeugen. Die verschiedenen, ätherischen Öle haben besondere Wirkungen z.B. wirkt Neroli beruhigend.

Nach der Sauna wird Frischluft getankt. Danach wird kalt geduscht. Dafür steht in der Regel ein Kaltwasserschlauch, eine Schwallbrause, eine Kübeldusche, Eckbrausen, Eisregen oder ein Tauchbecken zur Verfügung. Außerdem gehört zum Abkühlen auch ein Fußbad. Die verengten Gefäße werden dadurch wieder weit. Eine weitere Möglichkeit besteht in Wechselfußbädern. Hierbei werden die Füße erst ins kalte und dann ins warme Wasser gestellt. Dies kann mehrere Male wiederholt werden. Wenn die Abkühlphase beendet ist, beginnt die Ruhephase. Hierbei kann sich (je nach Bedürfnis) auf eine Liege gelegt werden oder einfach gemütlich in eine Ecke gesetzt werden. Danach beginnt der nächste Saunagang :).

Gute Erholung in der Sauna wünscht

I.Bollwerk

 

 

 

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: