Miezekatzenalarm!

Liebe Leser,

 

als eingefleischter Mario-Fan will ich heute meine Begeisterung mit Euch über ein Wii U-Spiel teilen, das für Fans von Super-Mario und Luigi keine Wünsche offen lässt: Super Mario 3D-World.

Kurz vor Weihnachten letzten Jahres kam es auf den Markt. Aber ich habe widerstanden, es mir nicht gekauft, sondern wirklich bis Weihnachten gewartet um es mir schenken zu lassen … und wurde nochmal in meine Kinderzeit zurückversetzt, weil ich so unglaublich gespannt auf dieses Spiel war, von dem es hieß, es soll sogar durchsichtige Röhren haben!

Als ich es dann endlich in den Händen hielt, musste ich natürlich sofort testen, ob es auch läuft 😉

Was soll ich sagen? Es wurde später und später und jedes Mal dachte ich: „Ach noch ein Level, dann geh ich ins Bett…“ und dann tat sich die nächste Welt auf, und jedes Mal, wenn ich meinte, ich sollte jetzt wirklich schlafen gehen, gab es noch ein besseres Level und noch tollere Geheimnisse!

Wie in allen Mario-Spielen hat man eine Grundkarte, auf der man eine bestimmte Anzahl Welten freispielen kann. Jede Welt hat ein Oberthema, z.B. gibt es eine Wüstenwelt, eine Wasserwelt, eine Winterwelt u.s.w.

Man kann sich vor jedem Level unter vier Charakteren entscheiden, wen man spielen möchte: Mario, Luigi, Prinzessin Peach oder Toad, den Pilz. Grundsätzlich kann man das Spiel mit bis zu fünf Personen spielen. Hier ein kleiner Vorgeschmack von Domtendo, der so nett war, mir die Verlinkung seiner Lets Plays zu erlauben 🙂 :

Erstmal Einzelspieler:

Und jetzt nochmal Multiplayer:

Mario kann durch verschiedene Icons unterschiedliche Fähigkeiten bekommen (solange er nicht von Feinden getroffen wird, dann erlischt die Fähigkeit wieder). Zwei neue Icons haben mich besonders fasziniert: Da ist zum einen die Katze. Sie ist auch auf dem Cover des Spiels zu sehen und das häufigste Icon in allen Welten. Die Katze kann Wände hochklettern, Blöcke zerstören und Gegner aus einer gewissen Ferne mit einem Hechtsprung angreifen. Sehr lustig ist, wenn die Katze von Prinzessin Peach gespielt wird: Die Katze ist dann rosa!

Das andere Icon ist eine Kirsche: Mario verdoppelt sich und man wird spätestens dann an seine (motorischen) Grenzen gebracht, wenn erneut eine Kirsche aufgenommen wird: Dann werden aus zwei Marios plötzlich drei u.s.w. Ich habe es kurzfristig mal auf fünf Marios gebracht, die alle gleichzeitig gesteuert werden wollten… (wer bietet mehr?)

 

Nett sind auch die Special-Effects mit dem Gamepad: Man kann kleine Feinde besiegen, indem man sie einfach einen Abhang hinunterpustet, man kann Schnee von Bäumen wegpusten oder Münzen sichtbar machen – natürlich auch durch pusten … einfach faszinierend!

 

Ich hoffe, ich konnte Euch ein klein wenig neugierig auf das Mariospiel machen – und an alle Hildener und Umgebung noch ein heißer Tipp: Regelmäßig am letzten Samstag eines Monats findet bei uns in der Bücherei ein Wii U-Spielemittag von 12.00 Uhr – 14.00 Uhr statt – schaut doch mal vorbei!

 

Viele Grüße,

Sonja Tewes

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: