Mein Besuch der Leipziger Buchmesse

Liebe Leser!

Vom 14.03. bis zum 17.03.2013 fand in Leipzig eine Buchmesse statt und am Wochenende war ich dort.
In Deutschland gibt es jährlich zwei Buchmessen: im Herbst in Frankfurt/Main und im Frühjahr in Leipzig.

Ich habe mittlerweile beide Buchmessen schon besucht und kann sagen, dass die Frankfurter Buchmesse sehr spannend und interessant für Fachbesucher ist, da der Fokus dort sehr auf das Verlagsgeschäft gelegt wird.
Die Leipziger Buchmesse stellt hingegen eher den Leser bzw. Medienkonsumenten in den Mittelpunkt. Das merkt man am deutlichsten daran, dass die Messe in Frankfurt nur an 2 von 5 Tagen für Nicht-Fachbesucher geöffnet wird, während die Buchmesse in Leipzig ihre Tore gleich von Anfang für alle öffnet (vorausgesetzt sie haben eine gültige Eintrittskarte! ;-)).

Buchmesse (5)

Auf dem Weg zu den Messehallen

Das Messegelände in Leipzig ist groß, aber dennoch erstaunlich übersichtlich. Von der gläsernen Haupthalle aus kommt man in alle anderen Hallen, wo sich Stand an Stand reiht, die Leute sich in Massen durch die Gänge schieben und eine Lesung die andere übertönt. Ja, so eine Messe ist spannend, aber auch sehr anstrengend.

Buchmesse (6)

Die Glashalle von innen, ganz schön warm!

Buchmesse (7)

Viele Besucher auf dem Weg in eine Halle.

Buchmesse (1)

In den Hallenecken kann man sich ausruhen.

Besonders gefallen haben mir dieses Jahr die vielen Cosplayer in ihren bunten, fantasievollen Kostümen. Ich finde es beeindruckend, wie viel Mühe und arbeit hinter so einem Kostüm steckt. Um die gewünschte Figur so detailgetreu wie möglich darzustellen, kann man nicht einfach im Laden ein fertiges Kostüm kaufen. Viele Cosplayer arbeiten monatelang an ihrem Outfit und investieren viel Geld in ihr Hobby.
Da gab es einiges zu gucken!

Sehr nett war der Stand der FaMIs der Leipziger Gutenbergschule. Dort gab es ein spannendes Quiz, um den Beruf kennen zu lernen.

Die Aktion „Vorsicht, Buch!“ machte mit witzigen Postkarten, Lesezeichen und Dekoration auf sich aufmerksam. Klickt hier, um zu erfahren, was es damit auf sich hat!

Vor und nach der Messe habe ich auch Leipzig und natürlich auch das Völkerschlachtdenkmal besichtigt.

Buchmesse (2)

Das Völkerschlachtdenkmal

Buchmesse (3)

Verschneites Leipzig

Buchmesse (4)

Faust und Mephisto vor Auerbachs Keller

Außerdem konnte ich die Deutsche Nationalbibliothek besuchen, aber davon berichte ich im nächsten Beitrag.

Insgesamt war es ein spannendes Wochenende. Ein Besuch der Leipziger Buchmesse empfehle ich jedem! Mein Tipp ist aber, sich die Messe selbst nach Möglichkeit Donnerstags und Freitags anzusehen und am Samstag die Aktionen von „Leipzig liest!“ in der Innenstadt zu besuchen.
Und kümmert Euch früh um eine Unterkunft, sonst ist alles belegt. 😉

Beste Grüße,
Nathalie Funda

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , ,

Ein Kommentar zu “Mein Besuch der Leipziger Buchmesse

  1. […] einigen Tagen habe ich bereits von meinem Besuch der Leipziger Buchmesse berichtet. Während des Aufenthalts in Leipzig besuchten wir auch die dort ansässige Deutsche […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: