Grimms Märchen neu gedeutet in 12 Bildern: Allerleirauh

Allerleirauh

Allerleirauh- Renate von Charlottenburg

„Den Tiermantel abgelegt, zu dem alle Tiere des Königreiches ein Stück ihrer Haut geben mussten, erhält Allerleirauh nun drei Kleider für ihre universelle Gestalt: eins so golden wie die Sonne, eins so weiß wie der Mond und eins so glänzend wie die Sterne. So wird sie zur Herrscherin über Himmel und Erde und ihr Gemahl überreicht ihr die Königskrone.“

Dies ist das vierte von 12 Bildern aus der Serie “Grimms Märchen neu gedeutet in 12 Bildern” der Künstlerin Renate von Charlottenburg. Die Ausstellung ist bis zum 2. Oktober in der Stadtbücherei zu sehen.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: