Die Hildener Straßennamen und ihre Bedeutung, Teil 4

Und weiter geht’s mit den Straßennamen und ihren Bedeutungen rund um den Hildener Stadtkern.

Ellerstraße
Benannt nach dem Nachbarort Eller, der 1808-1861 mit Hilden zusammen eine Bürgermeisterei bildete und 1861-1896 als von der Stadt HIlden abgetrennte Landgemeinde in bürgermeisterlicher Personalunion mit Hilden verbunden war. Eller gelangte 1909 nach Düsseldorf.

Fabriciusstraße
wurde nach dem gebürtigen Hildener, Wilhlem Fabricius Hildanus (1560 – 1634), der bedeutendste Wundarzt seiner Zeit, benannt.

Immermannstraße
Karl Immermann (1796 – 1840), Landgerichtsrat und deutscher Dichter, leitetet das Düsseldorfer Theater von 1834 – 1837.

Bahnhofsallee
Hilden wurde 1874 durch die Strecke Troisdorf-Speldorf (bei Duisburg) und 1894 durch die Strecke Düsseldorf-Ohligs an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Dabei wurde die Stadt Bahnstation.

Fortsetzung folgt…

[Quelle: „Die Hildener Straßennamen und ihre Bedeutung“ zusammengestellt von Stadtarchivar Dr. Gerd Müller]
Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: