Was ist eigentlich ein FaMI?

Wer arbeitet eigentlich in einer Bibliothek?
Die häufigste Antwort auf diese Frage wird wohl „Na, Bibliothekare natürlich!“ lauten. Mit dieser Berufsbezeichnung kann auch so ziemlich jeder etwas anfangen.

Aber es gibt da noch einen wichtigen Beruf, den man in einer Bibliothek ausüben kann: FaMI!

„Hä, FaMI?! Was soll das denn heißen?“ – das fragen sich jetzt womöglich einige. Ich habe mich das auch gefragt, als ich diese Bezeichnung zum ersten Mal hörte, aber jetzt werde ich selbst in der Stadtbücherei Hilden zur FaMI ausgebildet und weiß natürlich um die Bedeutung dieser Abkürzung. Denn genau das ist es, eine Abkürzung!
Und zwar steht sie für Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste!

Und was unterscheidet nun FaMI von Bibliothekar?
Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal ist die Ausbildung. FaMI ist ein Ausbildungsberuf, während Bibliothekare und Bibliothekarinnen ein Studium absolviert haben müssen.
Die FaMI-Ausbildung gibt es in fünf verschiedenen Fachrichtungen: Archiv, Bibliothek, Bildagentur, Information und Dokumentation oder Medizinische Dokumentation.
Weitere Informationen dazu gibt es hier: Berufenet – Berufsinformation der Bundesagentur für Arbeit

Und was macht ein FaMI nun genau?
Als FaMI hat man eine ganze Reihe an Aufgaben.
Jedesmal wenn Ihr Bücher oder andere Medien zurückbringt und sie nach der Rückgabe ins Regal stellt oder in die Sortierboxen werft, sind die FaMIs dafür zuständig, dass diese Medien wieder im entsprechenden Regal im Bestand stehen, damit der nächste Kunde sie wieder ausleihen kann. Auch der Rückgabekasten links neben der Eingangstür wird von uns FaMIs geleert und wir buchen die eingeworfenen Medien dann zurück.


Wenn neue Medien angeschafft werden, obliegt es den FaMIs diese so zu bearbeiten, dass Ihr sie ausleihen könnt. Hier könnt ihr nachlesen, welche Schritte beispielsweise nötig sind, um ein Hörbuch bestandsfertig zu machen. Ein Roman oder ein Konsolenspiel wird natürlich wiederum anders eingearbeitet und ich als Auszubildende darf die verschiedensten Medien bearbeiten, damit ich alle Bereiche kennen lerne.
Manchmal gehen Medien kaputt und müssen repariert werden, das gehört auch zur Bestandspflege.

Für diese und die vielen anderen Aufgaben, die es in einer Bibliothek zu erledigen gilt, benötigt man natürlich jede Menge unterschiedliches Material und das muss besorgt und verwaltet werden, damit immer genug vorhanden ist. Das Gebäude, in dem wir untergebracht sind, muss selbstverständlich auch in Schuss gehalten werden, deswegen kümmern sich FaMIs unter anderem um die Zusammenstellung der Aufgaben des Hausmeister und kümmern sich in Zusammenarbeit mit dem Gebäudemanagement der Stadt Hilden darum, geeignete Firmen mit der Instandhaltung zu beauftragen.

Die FaMIs sind unter anderem auch dafür zuständig, Euch zu benachrichtigen, wenn von Euch vorbestellte Medien für Euch bereitliegen oder wenn Medien überfällig sind. Manche Kunden muss man auch an überfällige Gebühren erinnern. Dies fällt unter Gebührenangelegenheiten.
Aber die Stadtbücherei Hilden hat auch Ausgaben und erhält Rechnungen, die bearbeitet werden müssen. Auch das erledigen die FaMIs.

Manchmal möchten Kunden gern Medien ausleihen, die wir in unserem Bestand nicht haben. Da gibt es dann die Möglichkeit, diese aus anderen Bibliotheken zu beziehen. Um diesen Leihverkehr kümmern sich auch die FaMIs.

Von nicht zu unterschätzender Wichtigkeit ist die Öffentlichkeitsarbeit. Dazu gehören zum Beispiel unser Facebook-Auftritt und dieser Blog ebenso wie der Newsletter.
Wenn in der Stadtbücherei Hilden Veranstaltungen stattfinden, sind FaMIs bei der Vor- und Nachbereitung mit dabei.

Ich hoffe, Ihr könnt euch jetzt unter dem Begriff „FaMI“ etwas vorstellen.
Alle Fragen dürfen gern in den Kommentaren gestellt werden.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , ,

14 Kommentare zu “Was ist eigentlich ein FaMI?

  1. meierlaura 15. März 2012 um 13:51 Reply

    Toller Beitrag! Es ist nicht einfach den Beruf einer FaMI zu erklären ohne das der Gesprächspartner einschläft. Man kann einfach nicht in Worte packen, was wir leisten 🙂

  2. Fu 15. März 2012 um 14:18 Reply

    Danke für das Kompliment! 🙂

  3. Martin 15. März 2012 um 16:59 Reply

    Drängt sich die Frage auf…und ich weiß, sie ist ein bisschen böse und auch nicht 100% ernst gemeint….wozu braucht ihr noch Bibliothekare 😉

    Sorry
    Martin 😉

  4. Nadine Reinhold 15. März 2012 um 17:16 Reply

    @ Martin: da gibt es dann spätestens in ein paar Wochen einen weiteren Blogbeitrag. Dann weißt du das 🙂

  5. Kitiamara 15. März 2012 um 23:09 Reply

    Ui, ein Cliffhanger 🙂

  6. […] bin seit 15 Jahren Angestellte im öffentlichen Dienst bei der Stadt Hilden und arbeite als FaMI in der […]

  7. […] ist Nathalie Funda und ich habe im August 2011 in der Stadtbücherei Hilden meine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste […]

  8. […] Uhr: Die FaMIs haben alle zwei Wochen eine Dienstbesprechung. Jetzt werden laufende Dinge aus dem Betrieb […]

  9. […] und sorgte dafür, dass das passende Material rechtzeitig zur Verfügung stand. Mir wurde klar, dass „FaMi“ genau mein Beruf […]

  10. […] Woche und im Augenblick, wo ich diesen Beitrag schreibe, fehlt auf jeden Fall die Hälfte unserer FaMI-Kolleginnen. Natürlich haben wir insgesamt mehr Kolleginnen, aber unsere Bibliothekarinnen haben […]

  11. […] Ausbildung zur FAMI  habe ich in der Stadtbibliothek Gütersloh GmbH absolviert und im Sommer 2013 erfolgreich […]

  12. Danke, lieber Drucker! | Leseoase 3. Januar 2015 um 08:31 Reply

    […] Kolleginnen bedanken, die mit mir im letzten Jahr tapfer „ausgehalten“ haben, wenn es bei den FaMIs personell ziemlich eng wurde. In diesem Jahr (tatsächlich seit gestern) sind die FaMI-Stellen […]

  13. nafunda 10. August 2015 um 20:50 Reply

    Hat dies auf Bibliotheksgeschichten rebloggt und kommentierte:
    Hallo Leserinnen und Leser!

    Vor einigen Jahren habe ich für den Blog meiner Ausbildungsbibliothek, der Stadtbücherei Hilden, erklärt, was eigentlich eine FaMI ist. Damit ich das hier nicht nochmal erklären muss, reblogge ich einfach mal meinen eigenen Beitrag aus der Leseoase von 2012.

    Viel Spaß damir!

  14. […] bin seit letztem Jahr ausgebildete FaMI und studiere aktuell Bibliothekswissenschaft in Köln. Bald beginnt das dritte Semester. Sowohl in […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: